Lisa Chukwuma war Topscorerin

Sport / 30.10.2013 • 20:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Foto: Gepa

Foto: Gepa

Fünf Tage nach der 2:3-Auswärtsniederlage (-21, -20, 22, 21, -8) bei A. E. K. Athen konnte Österreichs Rekordmeister das Rückspiel in der zweiten Runde des CEV-Cups gegen die Griechinnen im Multiversum in Schwechat mit 3:1 (23, -23, 12, 13) für sich entscheiden. Maßgeblichen Anteil am Einzug in die Runde der letzten 16 Mannschaften hatte Lisa Chukwuma (Bild). Die 21-jährige Gaißauerin holte in ihrem zweiten Europacupspiel insgesamt 20 Punkte und war damit Topscorerin ihres Teams. Gegner im Viertelfinale Anfang Dezember ist der Sieger der Partie zwischen Haifa (Isr) und Polski Muszyna (Pol), Letztere konnten das Hinspiel auswärts mit 3:1 für sich entscheiden. Foto: GEPA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.