Schubert holte sich zum dritten Mal den Titel

Sport / 18.11.2013 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Beste in der Wand: Jakob Schubert. Foto: apa
Der Beste in der Wand: Jakob Schubert. Foto: apa

sportklettern. Jakob Schubert hat beim Weltcup-Finale der Kletterer noch einmal zugeschlagen. Der 22-jährige Tiroler gewann in Kranj den Vorstieg-Bewerb und holte damit zum dritten Mal en ­suite den Gesamt-Weltcup (Vorstieg, Boulder, Speed) sowie Rang zwei im Vorstieg- und Boulder-Spezial-Weltcup.

„Traumhaft, heute ist noch einmal alles aufgegangen.“