Bjelica bei Austria Wien entlassen

Sport / 16.02.2014 • 19:23 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Nenad Bjelica wurde in Wien gefeuert. Foto: gepa
Nenad Bjelica wurde in Wien gefeuert. Foto: gepa

Ex-SW-Bregenz-Spieler Herbert Gager übernimmt das Traineramt bei den Violetten.

fussball. Der österreichische Fußball-Bundesligist Austria Wien hat sich wegen Erfolgslosigkeit von Trainer Nenad Bjelica getrennt. Der Ex-Profi des 1. FC Kaiserslautern hatte den Traditionsklub erst im vergangenen Sommer als Nachfolger des zum 1. FC Köln abgewanderten Peter Stöger übernommen. Bis zum Saisonende wird die Austria nun vom bisherigen Amateur-Coach Herbert Gager betreut. Der 43-jährige Gager leitete bereits das erste Training. Das teilten die Wiener mit.

Die Austria hatte unter dem gebürtigen Kroaten Bjelica zwar die Gruppenphase der Champions League erreicht, läuft in der Meisterschaft jedoch Gefahr, die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb zu verpassen.

Nach einem abermals enttäuschenden Auftritt beim 1:1 gegen den SC Wiener Neustadt reifte der Entschluss, Bjelica zu beurlauben.

Nicht allein seine Schuld

Die Austria hat zuletzt fünf Ligaspiele in Folge nicht gewonnen. „Wir wollen aber dem Trainer nicht allein die Schuld geben“, betonte Sportvorstand Thomas Parits. „Wir haben in der Winterpause mit neuen Spielern und einigen Maßnahmen vieles versucht, leider hat es nicht geklappt.“ Er erwarte sich nun „eine kräftige Reaktion der Mannschaft“.

Fußball, tipp3-Bundesliga 2013/14

Liga-Liveticker: VOL.AT

Tabelle

 1. FC RB Salzburg 22 16 4 2 69:17 + 52 52

 2. SV Grödig 22 10 5 7 46:44 +  2 35

 3. SK Rapid Wien 22 9 7 6 37:26 + 11 34

 4. SV Ried 22 8 8 6 36:37 -  1 32

 5. FK Austria Wien 22 8 6 8 38:32 +  6 30

 6. Wolfsberger AC 22 7 7 8 35:39 -  4 28

 7. SK Sturm Graz 22 7 6 9 31:33 -  2 27

 8. SC Wr. Neustadt 22 5 7 10 27:54 – 27 22

 9. FC Admira W. Mödling* 22 6 5 11 30:43 – 13 18

10. FC Wacker Innsbruck 22 3 7 12 28:52 – 24 16

Legende: * Der Admira wurden wegen Verstößen gegen die Lizenzbestimmungen fünf Punkte abgezogen.

24. Spieltag (22./23. Februar): SV Ried – SK Sturm Graz (Samstag, 16.30 Uhr), Wolfsberger AC – FK Austria Wien, SK Rapid Wien – SV Grödig, SC Wr. Neustadt – FC Wacker Innsbruck (alle Samstag 19 Uhr), FC RB Salzburg – FC Admira Wacker Mödling (Sonntag, 16.30 Uhr)

23. Spieltag

SK Sturm Graz – FC RB Salzburg 1:4 (0:3)

UPC Arena, 8381 Zuschauer, SR Schüttengruber (Oö)

Torfolge: 8. 0:1 Ramalho, 14. 0:2 Mane, 32. 0:3 Kampl, 58. 0:4 Hütter (Eigentor), 87. 1:4 Kainz

Gelbe Karten: Kainz, Madl, Hütter bzw. Hinteregger, Klein

SK Sturm Graz: Pliquett; Hütter, Madl, Vujadinovic, Klem; P. Wolf (59. Schmerböck), M. Weber (77. Offenbacher), Hadzic, F. Kainz; Beric (59. Djuricin), Beichler

FC RB Salzburg: Gulacsi; Schwegler (70. Klein), Ramalho, Hinteregger (71. Schiemer), Ulmer; Kampl, Ilsanker (82. Lazaro), Berisha, Mane; R. Zulj, Alan

FK Austria Wien – SC Wr. Neustadt 1:1 (1:0)

Generali Arena, 7433 Zuschauer, SR Schörgenhofer (V)

Torfolge: 10. 1:0 Salamon, 90.+3 1:1 Rackowitz

Gelbe Karten: Rotpuller, Holland, Ramsebner, Salamon bzw. M. Koch

FK Austria Wien: Lindner; F. Koch, Ramsebner, Rotpuller, Suttner; Holland (65. Dilaver); Royer, Stankovic, De Paula (88. Mader), Salamon; Hosiner (78. Kienast)

Wr. Neustadt: Vollnhofer; Pollhammer, Mimm, Mally, Stangl; Dobras, M. Koch, Säumel, Denner (72. Fröschl); Rauter (82. Witteveen), Pichlmann (75. Rakowitz)

SV Grödig – Wolfsberger AC 3:0 (2:0)

Untersbergarena, 1900 Zuschauer , SR Lechner (W)

Torfolge: 1. 1:0 Nutz, 21. 2:0 Trdina, 82. 3:0 Perchtold

Gelbe Karten: Maak bzw. Putsche, Silvio

SV Grödig: Stankovic; Hart, Maak, Karner, Martschinko; M. Leitgeb (70. Perchtold), Nutz; Huspek (76. Handle), Elsneg, Boller; Trdina (85. Sigurdsson)

Wolfsberger AC: Dobnik; Standfest, Sollbauer, Rnic, Baldauf; Putsche (74. Hüttenbrenner), Polverino; Kerhe, P. Zulj, Gotal (80. Segovia); Silvio (65. Falk)

FC Wacker Innsbruck – SV Ried 1:1 (1:1)

Tivoli Tirol Stadion, 3612 Zuschauer, SR Ouschan (V)

Torfolge: 7. 1:0 Vucur, 38. 1:1 Gartler

Gelbe Karten: Schütz, Schilling bzw. Gartler, Schicker, Walch, Kragl

Rote Karte: Djokic (Innsbruck/Foul)

Wacker Innsbruck: Safar; Hamzic, Vucur, Djokic, Schilling; Ji-Parana, Milosevic; Schütz (31. Kofler), Hinterseer, Wernitznig (90. Hauser); Edomwonyi (68. Gründler)

SV Ried: Gebauer; Hinum, Reifeltshammer (88. Janeczek), Pichler, A. Schicker; Trauner, Kragl; Vastic (57. Walch), Gerard Oliva, Möschl (70. Sandro); Gartler

FC Admira Wacker Mödling – SK Rapid Wien 2:1 (0:0)

BSFZ Arena, 5461 Zuschauer, SR Muckenhammer (Oö)

Torfolge: 78. 1:0 B. Sulimani, 89. 2:0 B. Sulimani, 90.+4 2:1 Boyd

Gelbe Karten: Domoraud bzw. S. Hofmann, Wydra

Rote Karte: Boskovic (66./Torraub)

Admira: Kuttin; Zwierschitz, Windbichler, Schösswendter, Auer – Ebner; Ouedraogo (69. D. Toth), Thürauer (94. Pranjic), Schwab, Domoraud; R. Schicker (60. B. Sulimani)

Rapid Wien: Novota; Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel – Petsos, Boskovic; S. Hofmann (89. Wydra), Schaub (82. Boyd), G. Burgstaller; Sabitzer (79. Starkl)

Torschützenliste: 18 Alan FC RB Salzburg

17 Jonathan Soriano FC RB Salzburg

15 Philipp Zulechner SV Grödig

11 Michael Liendl Wolfsberger AC

Sadio Mane FC RB Salzburg

10 Lukas Hinterseer FC W. Innsbruck

Rene Gartler SV Ried

9 Robert Zulj SV Ried

Philipp Hosiner FK Austria Wien