Rassistischer Spruch belastet Clippers-Chef

basketball. Die NBA untersucht einen möglichen Rassismusvorfall bei den Los Angeles Clippers. Ein NBA-Sprecher teilte mit, dass man Audioaufnahmen prüfe, die das Promiportal „TMZ“ erhalten habe. Darauf soll dem Bericht zufolge Clippers-Besitzer Donald Sterling zu hören sein, wie er im Gespräch mit s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.