Torhüter Kevin Fend für neue Aufgaben bereit

07.05.2014 • 21:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kevin Fend verlässt nach zwei Jahren den SV Grödig und hofft auf eine neue Herausforderung. Foto: gepa
Kevin Fend verlässt nach zwei Jahren den SV Grödig und hofft auf eine neue Herausforderung. Foto: gepa

Grödig wird den Vertrag mit dem 24-Jährigen nicht verlängern.

Fußball. (VN-cha) Vor zwei Jahren war der SV Grödig die große Chance für Kevin Fend. Mit ihm als Torhüter stieg der Klub in die Bundesliga auf und unter Trainer Adi Hütter kam der 24-jährige Vorarlberger in dieser Saison zu 20 BL-Einsätzen. Nun endet sein Engagement bei den Salzburgerin ein wenig überraschend. „Es hat in den Verhandlungen kleine Missverständnisse gegeben“, sagt Fend und akzeptiert die Entscheidung des Vereins, den Vertrag mit ihm nicht zu verlängern. „Ich bin bereit
für neue Aufgaben“, ist er dennoch selbstsicher. „Ich weiß, was ich kann und ich habe mir auch einen Namen gemacht.“ Die Knieverletzung aus dem Rapid-Spiel ist ausgeheilt.