Wittmann erneut unschlagbar

Sport / 01.06.2014 • 21:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Zweiter DTM-Saisonsieg des Deutschen – Tambay erneut stark, Scheider mit Defekt ausgefallen.

Motorsport. (VN-dg) Marco Wittmann (24) aus Fürth ist derzeit die Messlatte in der DTM. Der BMW-Werksfahrer, der schon das Auftaktrennen in Hockenheim für sich entschied, gewann auf dem Hungaroring bei Budapest auch Saisonlauf Nummer drei. Wittmann hatte im Training die Poleposition erzielt und verteidigte beim Start vehement seine Führung gegen seinen Markenkollegen Timo Glock und landete einen ungefährdeten und souveränen Start-Ziel-Sieg. Wittmann eroberte mit Saisonsieg Nummer zwei auch die Führung in der Gesamtwertung zurück, nachdem er in Oschersleben leer ausgegangen war.

6,6 Sekunden hinter Wittmann querte Audi-Pilot Miguel Molina als Zweiter die Ziellinie, womit sich der Spanier in dieser Saison erstmals einen Podestplatz sicherte. Platz drei ging mit Bruno Spengler an einen weiteren BMW-Piloten, nachdem die Bayern schon im Training fünf Autos in die ersten drei Startreihen brachten. Mercedes-Benz hatte im Gegensatz erneut ein schwieriges Wochenende: Robert Wickens verpasste als bester „Stern“-Fahrer mit Platz elf die Punkteränge. In der Hersteller-Wertung ist Mercedes-Benz (41 Punkte) weit abgeschlagen hinter Audi (144) und BMW (118 Punkte).

Scheider-Havarie, Tambay fein

Unterschiedlich verlief das Rennen der beiden DTM-Lochauer. Adrien Tambay schaffte mit einem feinen fünften Platz nach Rang drei in Hockenheim und Platz zehn in Oschersleben erneut Punkte und liegt auch in der Fahrerwertung mit nunmehr 26 Zählern auf dem guten fünften Zwischenrang, nur fünf Punkte hinter dem Tabellenzweiten Mike Rockenfeller. Weniger gut lief es für Timo Scheider: Der dienstälteste DTM-Pilot schaffte im Training nur Rang 15. Im Rennen musste er sich den ersten Nuller 2014 anschreiben lassen. In einem harten Duell mit Martin Tomczyk beschädigte sich der Audi-Mann in der zehnten Runde links hinten die Radaufhängung und musste mit schlingerndem Auto in einer Auslaufzone vorzeitig einparken.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.