Die ehemaligen Sieger genossen das Meeting

Sport / 02.06.2014 • 18:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jane Frederick (r.) mit Julia Mächtig, Siegerin im Kugelstoßen.
Jane Frederick (r.) mit Julia Mächtig, Siegerin im Kugelstoßen.

leichtathletik. (VN-akp) Nicht entgehen ließen sich die 40. Jubiläumsaustragung des Hypo-Mehrkampfmeetings die ehemaligen Sieger Jane Frederick (USA), Anke Behmer, Guido Kratschmer (beide Ger) und Roman Sebrle (Tch). Die Amerikanerin Frederick war acht Mal am Start und kürte sich fünf Mal zur Siegerin. Es gefiel ihr im Ländle so gut, dass die Weltklasseathletin im Sommer 1979 einen Monat lang in Bregenz blieb, um sich für die Studenten-WM vorzubereiten. „Ich liebe diese Gegend, aber ich war zehn Jahre lang nicht mehr in Götzis. Die Leute haben mich noch gekannt und sich noch an meinen Vater erinnert, der auch immer dabei war. Es war sehr schön, alle wieder zu treffen. Es ist, ob ich hier aufgewachsen wäre, es bedeutet für mich Heimat. Ich habe das alles so vermisst, auch die Menschen der Leichtathletikszene“, erklärte sie. Die heute 62-Jährige lebt in Santa Barbara in Kalifornien, hat jedoch keine Verbindung mehr zum Sport, seit sie vor 25 Jahren ihre Karriere beendet hatte. Sie war von Beruf Personal Trainer, genießt heute ihre Pension und arbeitet gern in ihrem Garten. „Der einzige Sport, den ich noch betreibe, ist Golfspielen“, meinte Frederick.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.