Neymar-Transfer mit Nachwehen

Sport / 04.06.2014 • 23:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fussball. Wegen des Steuerbetrug-Vorwurfs im Zuge des Transfers von Brasilien-Star Neymar müssen die Klub-Verantwortlichen des FC Barcelona, darunter auch Ex-Präsident Sandro Rosell am 13. Juni vor Gericht erscheinen. Nach Ansicht der Madrider Staatsanwaltschaft sollen in den Jahren 2011 und 2013 für den Neymar-Transfer vom FC Santos nach Barcelona 38 Mill. Euro gezahlt worden sein, die beim Finanzamt nicht deklariert worden seien.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.