Zuseher: Alaba, „Ibra“ und Co.

Sport / 05.06.2014 • 22:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
WM-Zuseher David Alaba.ap
WM-Zuseher David Alaba.
ap

Die WM in Brasilien muss, aus verschiedenen Gründen, auf einige Große des Fußballs verzichten.

Fußball. 60-Millionen-Euro-Stürmer Falcao von AS Monaco ist das jüngste Verletzungsopfer, andere prominente Namen könnten folgen. Insbesondere Frankreich zittert, laboriert Mittelfeldstar Franck Ribéry doch an Rückenproblemen. Auch um die Torjäger Diego Costa (Spanien) und Luis Suarez (Uruguay) gibt es große Sorgen.

Andere haben die Hoffnung aufgrund ihrer Verletzungen bereits aufgeben müssen. Mittelfeldspieler Thiago (Bayern) fehlt Spanien ebenso wie BVB-Akteur Ilkay Gündogan bei Deutschland und Roma-Legionär Kevin Strootman den Niederlanden. Auch die Ausfälle von Theo Walcott (England) oder Riccardo Montolivo (Italien) wiegen schwer.

Für einige Stars wie Ibrahimovic endete der WM-Traum bereits im Herbst. So scheiterten nicht nur Alaba mit Österreich, sondern u.a. auch Real Madrids Transferkönig Bale mit Wales, Goalie Petr Cech (Chelsea) mit Tschechien und der künftige Bayer Robert Lewandowski mit seinen Polen. Auch die Abwehrspezialisten Mahdi Benatia (Marokko) oder Branislav Ivanovic (Serbien) kamen nicht durch die Quali.

Noch länger ist die Liste prominenter Namen, die den Sprung in die 23-Mann-Kader ihrer Länder erst gar nicht schafften. So verzichtet Frankreichs Teamchef Didier Deschamps auf Unruheherd Samir Nasri, obwohl dieser mit Manchester City den englischen Meistertitel holte. Auch Argentinins „enfant terrible“ Carlos Tevez muss zuschauen, in Deutschland ist Mario Gomez am Ende der „hässlichsten Saison meiner Karriere“ nicht mehr gefragt.

Fußball

Ein Überblick zu prominenten Ausfällen, angeschlagenen Wackelkandidaten und nicht qualifizierten Spielern

Verletzt

Radamel Falcao (Kreuzbandriss/Kolumbien)

Ilkay Gündogan (Wirbelsäule/Deutschland)

Riccardo Montolivo (Schienbeinbruch/Italien)

Thiago Alcantara (Innenbandanriss/Spanien)

Kevin Strootman (Kreuzbandriss/Niederlande)

Rafael van der Vaart (Wade/Niederlande)

Theo Walcott (Kreuzbandriss/England)

Angeschlagen/Fraglich

Diego Costa (Oberschenkelverletzung/Spanien)

Franck Ribéry (Rückenprobleme/Frankreich)

Luis Suarez (nach Knie-OP/Uruguay)

Alex Oxlade-Chamberlain (Knie/England)

Arturo Vidal (nach Meniskus-OP/Chile)

Nicht berücksichtigt

Ashley Cole (England)

Landon Donovan (USA)

Alberto Gilardino (Italien)

Mario Gomez (Deutschland)

Kaka (Brasilien)

Fernando Llorente (Spanien)

Jesus Navas (Spanien)

Alvaro Negredo (Spanien)

Samir Nasri (Frankreich)

Carles Puyol (Spanien)

Robinho (Brasilien)

Ronaldinho (Brasilien)

Giuseppe Rossi (Italien)

Carlos Tevez (Argentinien)

Francesco Totti (Italien)

Nicht qualifiziert

David Alaba (Österreich)

Gareth Bale (Wales)

Mahdi Benatia (Marokko)

Petr Cech (Tschechien)

Marek Hamsik (Slowakei)

Zlatan Ibrahimovic (Schweden)

Branislav Ivanovic (Serbien)

Robert Lewandowski (Polen)

Henrich Mchitarjan (Armenien)

Arda Turan (Türkei)

Nemanja Vidic (Serbien)

Elf der Abwesenden: Cech; Ivanovic, Benatia, Vidic, Alaba; Gündogan, Thiago Alcantara, Nasri; Bale, Falcao, Ibrahimovic

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.