Red Bull fährt weiter mit den Motoren von Renault

Sport / 06.06.2014 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Teamchef Christian Horner hält an Motorenpartner Renault fest. Foto: ap
Teamchef Christian Horner hält an Motorenpartner Renault fest. Foto: ap

formel 1. Red Bull Racing hat die Spekulationen um eine Trennung von Motorenpartner Renault beendet. „In unserem Auto wird im nächsten Jahr zu 100 Prozent ein Renault-Motor sein“, sagte Teamchef Christian Horner bei auto, motor und sport: „Wir dürfen nicht vergessen, dass wir auch viele Erfolge mit ihnen hatten, und wir trauen ihnen zu, dass sie die Probleme lösen.“ Aufgrund des großen Rückstands auf Mercedes hatte Sebastian Vettels Weltmeisterteam zuletzt harte Kritik an dem französischen Partner geübt, Äußerungen von Motorsportberater Helmut Marko befeuerten zudem Spekulationen um einen Wechsel des Lieferanten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.