Schweizer setzen auf ein Geheimtraining

Sport / 11.06.2014 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fussball. Teamchef Ottmar Hitzfeld lässt vor dem Auftaktspiel gegen Ecuador größtenteils hinter verschlossenen Türen trainieren. „Uns geht es darum, die Konzentration im Team hoch zu halten“, erklärte Hitzfeld. Keine Sorgen macht ihm die Tatsache, dass sein B-Team ein internes Testspiel gegen das A-Team mit 2:0 gewonnen hat. „Ersatzspieler wollen sich aufdrängen und gleichzeitig will sich keiner des Stammteams verletzen“, sagte Hitzfeld: „Das war auch bei den Bayern immer der Fall.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.