Neymar sichert Brasilien den perfekten Start in Heim-WM

Sport / 13.06.2014 • 00:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Brasiliens Hernanes feiert den Doppeltorschützen Neymar (r.). Foto: ap
Brasiliens Hernanes feiert den Doppeltorschützen Neymar (r.). Foto: ap

Der Barcelona-Star verhindert bei 3:1 über Kroatien mit zwei Toren einen Fehlstart der Seleção.

Fussball. Die Elf von Trainer Luiz Felipe Scolari, der die Seleção 2002 zum fünften und bisher letzten WM-Titel geführt hatte, tat sich lange Zeit überraschend schwer gegen die von Niko Kovac glänzend eingestellten Kroaten. Für die wenigen spielerischen Glanzlichter einer nur mäßigen Begegnung sorgte Neymar, der fast bei jedem Ballkontakt von den Fans begeistert gefeiert wurde. Mit 33 Länderspieltoren zog der Angreifer mit Ronaldinho auf Platz sechs der ewigen brasilianischen Schützenliste gleich.

Schon vor dem Anpfiff herrschte Gänsehautatmosphäre, als die Seleção und das Publikum die Nationalhymne weitersangen, obwohl die Begleitmusik schon längst verstummt war. Als Symbol der Geschlossenheit hatte jeder Spieler beim Einmarsch ins Stadion seine rechte Hand auf die Schulter des Vordermannes gelegt.

Doch vor allem in der Anfangsphase lastete die Bürde des Turnierfavoriten schwer auf dem Team der Gastgeber, das ohne die gewohnte Leichtigkeit agierte. Die Kroaten nahmen die große Herausforderung sofort an, störten das Aufbauspiel des WM-Gastgebers und lauerten mit Erfolg auf Konter. Und nach elf Minuten gab es einen Dämpfer für die Hausherren. Eine scharfe Hereingabe von Ivica Olic wurde vom Ex-Rapidler Nikica Jelavic leicht abgefälscht, der dahinter postierte Marcelo von CL-Sieger Real Madrid lenkte den Ball an seinem verdutzten Keeper Júlio César vorbei ins eigene Netz.

Das erste brasilianische Eigentor überhaupt bei einer WM mussten die Gastgeber erst einmal verdauen, dann setzte Neymar das erste Achtungszeichen. Und Brasiliens Superstar sollte die entscheidende Rolle für den Sieg spielen. Allerdings benötigten die Hausherren für den Auftakt­erfolg gegen eine sehr stark agierende kroatische Mannschaft sogar ein Elfmetergeschenk.

SR Yuichi Nishimura schaut auf Doppeltorschütze Neymar. ap
SR Yuichi Nishimura schaut auf Doppeltorschütze Neymar. ap
Ivan Perisic (l.) gegen Eigentorschütze Marcelo. Foto: Reuters
Ivan Perisic (l.) gegen Eigentorschütze Marcelo. Foto: Reuters

FIFA Fußball-WM 2014

Gruppe A

Brasilien – Kroatien 3:1 (1:1)

São Paulo, Arena de São Paulo, 62.103 Zuschauer (ausverkauft), SR Nishimura (JAP)

Torfolge: 11. 0:1 Marcelo (Eigentor), 29. 1:1 Neymar, 71. 2:1 Neymar (Foulelfmeter), 90./+ 1 3:1 Oscar

Brasilien: Julio Cesar; Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo; Paulinho (63. Hernanes), Luiz Gustavo; Hulk (68. Bernard), Oscar, Neymar (88. Ramires); Fred

Kroatien: Pletikosa; Srna, Corluka, Lovren, Vrsaljko; Rakitic, Modric; Olic, Kovacic (61. Brozovic), Perisic; Jelavic (78. Rebic)

Mexiko – Kamerun heute

Natal, Arena das Dunas, 18 Uhr, SR Roldan ((Kolumbien)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.