Talansky überraschte bei der Dauphiné Favoriten

Sport / 15.06.2014 • 22:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit letzter Kraft zum Dauphiné-Sieg: Andrew Talansky. Foto: ap
Mit letzter Kraft zum Dauphiné-Sieg: Andrew Talansky. Foto: ap

Contador büßte auf Schlussetappe über eine Minute ein.

rad. Andrew Talansky hat überraschend das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die Tour de France gewonnen. Der Amerikaner holte sich den Gesamtsieg beim einwöchigen Critérium du Dauphiné. Talansky fing auf der Bergetappe von Megève nach Courchevel den Spanier Alberto Contador und den Briten Chris Froome noch ab. Der 25-Jährige vom Team Garmin-Sharp brachte 27 Sekunden Vorsprung auf Contador (Tinkoff-Saxo) ins Ziel. Den Etappensieg holte sich der Spanier Mikel Nieve.

Contador hatte sich am Vortag das Gelbe Trikot von Titelverteidiger Froome geholt und war mit acht Sekunden Vorsprung auf den Briten und 39 Sekunden auf Talansky in die letzten 131,5 km gegangen.

Während sich Contador und Froome beäugten, erwischte Talansky die richtige Post. Er fuhr mit einer Gruppe von 20 Fahrern bis zu drei Minuten Vorsprung heraus.

Rad

Critérium du Dauphiné, 7. Etappe, Ville-la-Grand – Finhau, 160 km: 1. Westra (NED) Astana 4:32:52 Stunden, 2. Trofimow (RUS) Katjuscha 0:07 zurück, 3. Silin (RUS) Katjuscha 0:16, 4. Contador (ESP) Tinkoff-Saxo 1:33, 5. Talansky (USA) Garmin 1:51, 6. Hesjedal (CAN) Garmin 1:53, 7. Froome (GBR) Sky 1:53, 57. Brändle (AUT) IAM 13:54, 69. Schorn (AUT) NetApp 17:55. 8. Etappe, Megeve – Courchevel, 131,5 km: 1. Nieve (ESP) Sky 3:20:29, 2. Bardet (FRA) AG2R 0:03 zurück, 3. Yates (GBR) Orica 0:05, 4. Talansky (USA) Garmin 0:09, 5. Van den Broeck (BEL) Lotto 0:09, 6. Van Garderen (USA) BMC 0:15, 10. Contador (ESP) Tinkoff-Saxo 1:15, 20. Froome (GBR) Sky 5:05, 57. Schorn (AUT) NetApp 27:11, 60. Brändle (AUT) IAM 27:11. Endstand: 1. Talansky 31:08:08, 2. Contador 0:27 zurück, 3. van den Broeck 0:35, 12. Froome 4:25, 94. Brändle 1:34:27, 113. Schorn 1:53:21. Tour de Suisse, Prolog in Bellinzona (9,4 km): 1. Martin (GER) Omega Pharma Quick-Step 13:48. 2. Etappe, Bellinzona – Sarnen (181,8 km): 1. Cameron Meyer (AUS) Orica GreenEdge 5:08:18, 2. Philip Deignan (IRL) Sky. Gesamt: 1. Tony Martin (GER) Omega-Quick Step 5:22:20, 2. Tom Dumoulin (NED) Giant-Shimano +0:06 Minuten,

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.