Schweizer am besten vernetzt

Sport / 16.06.2014 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Wurde in Mazedonien geboren : Blerim Dzemaili. Foto: reuters
Wurde in Mazedonien geboren : Blerim Dzemaili. Foto: reuters

fussball. Die Schweizer Nationalmannschaft ist von allen 32 teilnehmenden Teams am stärksten international geprägt. Dies illustriert eine Darstellung der Verwandtschafts- und internationalen Beziehungen, die der australische Informations-Designer James Offer erstellt hat. Die Schweizer liegen laut Daten von Wikipedia mit 21 Vernetzungen vorne. Errechnet wurde die Anzahl für jeden Spieler mit einer Verbindung in ein anderes Land und auch für die gesamte Anzahl von Ländern, mit denen sie verknüpft sind. 15 Schweizer Spieler haben demnach Verbindungen zu 13 verschiedenen Ländern.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.