Entscheidung erst nach 14. Elfmeter

Sport / 18.06.2014 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das im Wäldercup siegreiche Team des FC Andelsbuch. Foto: Knobel
Das im Wäldercup siegreiche Team des FC Andelsbuch. Foto: Knobel

FC Andelsbuch bezwingt im Finale des Wäldercups den
FC Alberschwende.

Fussball. (VN-tk) Nach zwei Erfolgen von Egg und einem von Langenegg triumphiert der FC Andelsbuch bei der vierten Auflage des Wäldercups und holt sich die Siegprämie von 2500 Euro. Erst der 14. Elfmeter entschied das Duell der beiden Vorarlbergligaklubs Alberschwende und Andelsbuch. Tobias Ritter verwandelte den entscheidenden Penalty und ließ die Elf von Trainer Roli Kornexl jubeln. Unglücksrabe auf Seiten der Alberschwende war Einwechselspieler Marcel Kovacec, der seinen Strafstoß über das Tor knallte.

Perfekter Abschluss

Nach dem Gewinn des Wolfurter Hallenmasters und bei der Premiere des Seehallencups in Hard war dies für Andelsbuch der dritte Streich in dieser Saison. Für Routinier Herwig Liebschick ein großer Abschied einer langen Karriere. Der Mittelfeldspieler spielte vor seinem Abschied das letzte Mal 90 Minuten im Dress von Andelsbuch und verwertete auch einen Elfmeter. Im Vorjahr war Andelsbuch im Wäldercup-Finale im Elferschießen an Langenegg gescheitert, nun klappte es im zweiten Anlauf. „Die Gerechtigkeit im Fußball hat gesiegt, wenn auch glücklich aber nicht unverdient“, freut sich Coach Kornexl.

Fußball

4. Raiffeisen Wäldercup 2013/2014

Finale

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Simma Electronic FC Andelsbuch

6:7 n.E.1:1 (1:0)

Alberschwende, 600 Zuschauer, SR Muxel

Torfolge: 8. 1:0 Bodemann, 58. 1:1 Schallert

Torfolge Elfmeterschießen: 0:1 Bechter, 1:1 Bilgeri, 1:2 Liebschick, 2:2 Kilian Sohm, 2:3 Schallert, 3:3 Öztürk, 3:4 Kriegner, 4:4 Betsch, 4:5 Ribeiro, 5:5 Klaus Sohm, 5:6 Simma, 6:6 Bodemann, 6:7 Ritter, 6:7 Kovacec verschießt

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.