Brasilien vor Pflicht gegen Kamerun

Sport / 22.06.2014 • 20:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Selecão würde bereits ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen.

Fußball. Von Brasilien wird nicht nur ein Sieg, sondern auch ein Schützenfest erwartet. Zum Abschluss der Gruppe A trifft die Seleção in Brasilia auf Kamerun, das nach zwei Niederlagen keine Chance mehr aufs Erreichen des Achtelfinales hat. Den Brasilianern würde bereits ein Remis zum fixen Weiterkommen reichen.

Obwohl Kamerun gegen Mexiko (0:1) und Kroatien (0:4) größtenteils schwer enttäuschte und teilweise Auflösungserscheinungen erkennen ließ, wollen die Brasilianer die Aufgabe nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Wir spielen gegen ein Team, das nichts mehr zu verlieren hat“, meinte Verteidiger David Luiz. „Die Spieler werden beweisen wollen, dass sie besser sind, als man nach den ersten zwei Spielen glauben könnte. Ein Sieg gegen Gastgeber Brasilien wäre für Kamerun wie ein WM-Titel“, sagte Luiz, der mit seinen Teamkollegen in den ersten beiden Partien gegen Kroatien (3:1) und Mexiko (0:0) spielerisch weitgehend enttäuschte.

Hulk wieder fit

„Kamerun hat sehr viel Qualität in der Mannschaft“, warnte auch Abwehrspieler Marcelo. Brasiliens WM-Bilanz gegen Teams aus Afrika ist aber perfekt, in sechs Spielen gab es sechs Siege. Zuletzt
bezwang man 2006 im Achtelfinale Ghana 3:0 und 2010 in der Gruppenphase die Elfenbeinküste 3:1. Teamchef Luiz Felipe Scolari kann aus dem Vollen schöpfen, auch Stürmer Hulk hat sich nach Knieproblemen voll fit gemeldet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.