Sie machten es schon wieder

Sport / 22.06.2014 • 19:25 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die neuen Tennismeister sind die alten: Der TC Altenstadt verteidigte bei den Herren, der TC Dornbirn bei den Damen den Titel mit Erfolg. Foto: oliver lerch
Die neuen Tennismeister sind die alten: Der TC Altenstadt verteidigte bei den Herren, der TC Dornbirn bei den Damen den Titel mit Erfolg. Foto: oliver lerch

Finalsiege für TC Altenstadt bei den Herren und TC Dornbirn bei den Damen.

tennis. Zum dritten Mal in Serie holten sich die Damen des TC Dornbirn und die Herren des TC Altenstadt die Titel in der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaft. Dornbirn setzte sich mit Heimvorteil im Finale der Volksbank-Liga gegen Altenstadt glatt mit 6:0 durch. Ebenso souverän gewannen die Herren des TC Altenstadt gegen das erste Dornbirner Team mit 7:2.

Geizige Dornbirn-Damen

Bei den Damen war die Wiederholung des Vorjahres-Endspiels diesmal noch eine deutlichere Angelegenheit als 2013. Nach dem 5:1 vor zwölf Monaten ließ die Mannschaft um die deutsche Legionärin Elena Rief diesmal den Kontrahentinnen keinen Punkt übrig. Und – obwohl heuer ohne Julia Grabher angetreten – auch keinen Satz. Nur die Schweizerin Muriel Mattle konnte im Duell der Nummern eins im ersten Satz, der erst im Tiebreak entschieden wurde, hoffen – aber auch da hatte Rief das bessere Ende für sich. In den weiteren fünf Partien gab es dann insgesamt nur mehr zwölf Games für den Gast aus dem Oberland.

Mix aus Routine und Jugend

Spannender ging es bei den Herren zu. Im Einzel gewann Altenstadts Legionär Jan Hejtmanek den Nummer-eins-Zweikampf gegen Alexander Grabher erst in drei Sätzen. Dornbirn sicherte sich aber durch Bernd Elshof, der Deutsche stand gegen Gerrit Lebeda fast zweieinhalb Stunden auf dem Platz, und Stefan Bildstein zwei Siege. Aber in den Partien vier, fünf und sechs, von Ales Reter, Peter Peham und Andrew Lux, konnte sich der Titelverteidiger aus Altenstadt nach den Einzeln eine 4:2-Führung gutschreiben lassen. Die drei Doppelspiele gingen allesamt an die Tenniscracks aus dem Feldkircher Stadtteil. Wobei Lebeda und Robin Peham die Partie gegen Grabher/Elshof erst im dritten Durchgang mit 10:3 entschieden. Der Mix von Legionären, Routine und Jugend machte am Ende eine erfolgreiche Titelverteidigung aus. In den letzten 14 Jahren waren die Altenstädtner um Kapitän Peter Peham bereits zum neunten Mal erfolgreich. ##Heimo Kofler##

Freude bei Andrew Lux (l.) und Jan Hejtmanek nach dem Sieg im Doppel, die Mannschaft von Altenstadt holte sich den dritten Tennis-Landesmeistertitel in Serie. Foto: lerch
Freude bei Andrew Lux (l.) und Jan Hejtmanek nach dem Sieg im Doppel, die Mannschaft von Altenstadt holte sich den dritten Tennis-Landesmeistertitel in Serie. Foto: lerch
Elena Rief führte Dornbirns Damen zum Sieg. Foto: lerch
Elena Rief führte Dornbirns Damen zum Sieg. Foto: lerch

Tennis

Volksbankliga 2014, Finalspiele

Damen A

TC Dornbirn (TV) – TC Altenstadt 6:0 (4:0 Einzel/12:0 Sätze/73:18 Games)

Elena Rief – Muriel Mattle 7:6, 6:1, Melanie Pinkitz – Tamara Köck 6:0, 6:1, Tina Manzl – Chiara Summer 6:0, 6:1, Hristina Nisheva – Jennifer Lebeda 6:2, 6:1, Rief/Manzl – Mattle/Köck 6:1, 6:2, Pinkitz/Kristina Ruppitsch – Summer/Lebeda 6:1, 6:2

Herren A

TC Dornbirn – TC Altenstadt (TV) 2:7 (2:4 Einzel/7:16Sätze/79:117 Games)

Alexander Grabher – Jan Hejtmanek 2:6, 6:2, 3:6, Bernd Elshof – Gerrit Lebeda 7:6, 4:6, 6:3, Stefan Bildstein – Robin Peham 5:7, 6:4, 6:2, Lukas Klien – Alex Reter 6:4, 1:6, 1:6, Thomas Weirather – Peter Peham 5:7, 4:6, Fabio Oberweger – Andrew Lux 0:6, 3:6, Grabher/Elshof – Lebeda/Robin Peham 1:6, 6:2, 3:10, Bildstein/Weirather – Hejtmanek/Lux 1:6, 2:6, Klien/Oberweger – Reter/Rainer Machbauer 4:6, 0:6

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.