Mateschitz steht zu Renault

Sport / 23.06.2014 • 21:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Dietrich Mateschitz: Renault muss besser werden. Foto: gepa
Dietrich Mateschitz: Renault muss besser werden. Foto: gepa

formel 1. Teambesitzer Dietrich Mateschitz hat nach dem Heimrennen in Spielberg noch einmal bekräftigt, dass der Bau eines eigenen Formel-1-Motors für Red Bull derzeit „kein Thema“ sei. Kommende Saison verfügt man ohnehin über einen Vertrag mit Langzeitpartner Renault. Nach dem verpatzten Heimauftritt forderten die Österreicher von den schwächelnden Franzosen aber Maßnahmen ein. „Wir sind ein loyaler Partner. Wir haben mit Renault vier Mal die Weltmeisterschaft gewonnen. Aber die Lage ist ernst. Der Motorenentwicklung muss endlich Priorität gegeben werden“, forderte Mateschitz.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.