Nach vorne wirkt Austria druckvoller

Austria Lustenau-Neuzugang Manuel Romay Santiago (r.) spielte eine Halbzeit lang, konnte aber keine nennenswerten Akzente setzen. gepa
Austria Lustenau-Neuzugang Manuel Romay Santiago (r.) spielte eine Halbzeit lang, konnte aber keine nennenswerten Akzente setzen. gepa

Trotz 0:2-Niederlage gegen den FC Zürich verkaufte sich Austria Lustenau gut.

fussball. (VN-dh) Eine Nummer zu groß war der FC Zürich für die Austria im Testspiel in Egg, um resultatsmäßig etwas ausrichten zu können. Der Schweizer Cupsieger erwies sich als spielerisch klar bessere Elf, der durch einen Doppelschlag des Tunesiers Amine Chermiti schon nach 23 Minuten die Weichen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.