Ein historischer Erfolg wartet

Sport / 25.06.2014 • 21:55 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das PG Mehrerau (in roten Trikots) könnte heute den ersten Titel für Vorarlberg bei einer Bundesmeisterschaft erringen. Foto: schülerliga
Das PG Mehrerau (in roten Trikots) könnte heute den ersten Titel für Vorarlberg bei einer Bundesmeisterschaft erringen. Foto: schülerliga

Das PG Mehrerau könnte Vorarlbergs erster Schülerliga-Bundesmeister werden.

fussball. (VN-dom) Die Nachwuchs-Kicker des PG Mehrerau strotzen dieser Tage nur so vor Selbstvertrauen. Das kommt nicht von ungefähr. Die Schützlinge von Coach Aydin Akdeniz haben bei der Sparkasse Schülerliga-Bundesmeisterschaft mit außergewöhnlichen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Im Halbfinale besiegten die Bregenzer das PG Polgarstraße trotz 0:4-Rückstand noch mit 7:4 im Elfmeterschießen. „Die Gegner haben schon abgeklatscht, unsere Jungs haben nach dem 0:4 kurz die Köpfe hängen lassen. Als wir aber das 1:4 geschossen haben, ist ein Ruck durch die Mannschaft gegangen, sie haben wieder an sich geglaubt.Das war wirklich unglaublich anzusehen“, erzählt Trainer Akdeniz.

Bereits der Finaleinzug ist ein historischer. 1976 stand mit Nenzing zuletzt ein Vorarlberger Vertreter im Finale der Bundesmeisterschaft. Gewonnen hat es bisher noch keine Ländle-Schule, Bregenz könnte jetzt aber die Premiere schaffen.

Gegner gut ausgebildet

Im Finale wartet nun aber ein sehr harter Brocken. Akdeniz hat die Praxis-NMS Salzburg im Halbfinale beobachtet: „Die Jungs sind wirklich gut, das wird schwer. Wir werden von Anfang an pressen und versuchen, ein schnelles Tor zu machen, dann ist alles möglich.“

Die jungen Kicker können aber schon jetzt stolz auf sich sein. Lob bekommen sie von ihren Eltern, Zuschauern und auch von Trainer Akdeniz: „Der Teamspirit in unserer Mannschaft ist riesengroß. Die Älteren unterstützen die Jüngeren, es macht Spaß, mit ihnen zu arbeiten.“

Der Team- spirit in unserer Mann- schaft ist riesengroß.

aydin akdeniz

Fußball

39. Sparkasse Schülerliga

Bundesmeisterschaft

Finale

PG Mehrerau – NMS Salzburg 10.45 Uhr

Spiel um Platz 3

NMS Eisenstadt – BRG Polgarstr. 08.30 Uhr

Spiel um Platz 5

BRG Steyr – NMS Linz/Kleinm. 1:6 (1:4)

Spiel um Platz 7

BG Villach – NMS Schwanberg 3:5 (3:2)

Spiel um Platz 9

NMS Wörgl – BRG Wieselburg 0:4 (0:0)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.