Eine beeindruckende Leistung

Sport / 26.06.2014 • 20:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das PG Mehrerau (in Blau) wuchs bei der Sparkasse Schülerliga-Bundesmeisterschaft über sich hinaus. Foto: schülerliga
Das PG Mehrerau (in Blau) wuchs bei der Sparkasse Schülerliga-Bundesmeisterschaft über sich hinaus. Foto: schülerliga

Das PG Mehrerau unterliegt den Salzburger Favoriten im Schüler­liga-Finale mit 2:5.

fussball. (VN-wam) Auch wenn es nicht zum ersten Sieg einer Ländle-Schulmannschaft reichte, geht die 39. Auflage der Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft im oberösterreichischen Vöcklamarkt in die Sport-Geschichtsbücher Vorarlbergs ein. Nach der Hauptschule Nenzing (1976) war das Privatgymnasium Mehrerau erst das zweite Team, das es bis ins Endspiel des größten Schulsportwettbewerbs Österreichs schaffte. Gegen den Topfavoriten aus Salzburg, die Praxis-Mittelschule mit der angeschlossenen Red-Bull-Akademie, hielten die Vorarlberger in der ersten Halbzeit vor 1800 Zuschauern sehr gut mit.

Nach dem frühen 0:1 glückte den Außenseitern aus dem Ländle der rasche Ausgleich. Und wieder legten die Salzburger vor (26.), doch Lars Nussbaumer, der Torschützenkönig (10 Treffer) des Turniers, traf in der 31. Minute zum verdienten 2:2-Ausgleich für das PG Mehrerau. Aber noch mitten in den Torjubel hinein legten die Salzburger ihrerseits den dritten Treffer nach (32.). Ein vorentscheidendes Tor, wie sich zeigen sollte. Während die Mehrerauer Burschen zwar all ihre Kampfkraft in die Waagschale warfen, blieben in der zweiten Halbzeit zwingende Torchancen aus. Vielmehr sorgten die Spieler aus der Red-Bull-Kaderschmiede mit zwei weiteren, schön herausgespielten Treffern für einen letztlich klaren 5:2-Sieg.

Ein stolzer Trainer

Trotz der Finalniederlage war Mehrerau-Trainer Aydin Akdeniz mehr als zufrieden mit dem Vizemeistertitel, dem besten Ergebnis bei der fünften Teilnahme an einer Bundesmeisterschaft: „Wir waren vor allem in der ersten Hälfte ein ebenbürtiger Gegner. Ich bin unheimlich stolz, wie sich meine Mannschaft präsentiert hat. Die Jungs haben gezeigt, dass sie sehr guten Fußball spielen können.“

Fußball

39. Sparkasse Schülerliga

Bundesmeisterschaft

Finale

PG Mehrerau – NMS Salzburg 2:5 (2:3)

Tore : Abdijanovic (19.), Nussbaumer (31.)bzw. Cisse (16., 45.), Briedl (26.), Prass (32.), Kanuric (38.)

Spiel um Platz 3

NMS Eisenst. – BRG Polgarstr. 4:5 n.E. (1:1)

Tore: Braunöder (26.) bzw. Cicek

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.