Vier Vorarlberger vom Skiverband geehrt

Sport / 26.06.2014 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Geehrt und verabschiedet: Philipp Bonadimann. Foto: vsv
Geehrt und verabschiedet: Philipp Bonadimann. Foto: vsv

ski. (VN) Mit dem Festabend wurde in Lech die Länderkonferenz des Österreichischen Skiverbandes eröffnet. Im Mittelpunkt standen die Ehrungen der erfolgreichen ÖSV-Sportler, die bei den Olympischen Winterspielen und im Weltcup für Spitzenleistungen sorgten.

Mit eingebunden in die Auszeichnungen waren auch die Behindertensportler, bei denen der Dornbirner Philipp Bonadimann für seine Slalom-Silberne in Sotschi geehrt und gleichzeitig auch verabschiedet wurde. Mit Lukas Mathies aus St. Gallenkirch stand ein weiterer Vorarlberger im Mittelpunkt der Ehrungen, er entschied den Parallel-Weltcup im Snowboard für sich.

Zwei altgediente Funktionäre des Ländle-Skiverbandes wurden vom ÖSV ausgezeichnet: Günther Pfefferkorn erhielt das Ehrenzeichen in Gold und Hans Lerch das Große Goldene Ehrenzeichen.

ÖSV-Auszeichnung für den Weltcupsieg: Lukas Mathies. Foto: vsv
ÖSV-Auszeichnung für den Weltcupsieg: Lukas Mathies. Foto: vsv

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.