Die Südtiroler tanzten nur für einen Winter

Sport / 27.06.2014 • 21:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

eishockey. (VN-ko) Der neue italienische Eishockey-Präsident Andrea Gios macht ernst. Er versucht eine neue Serie-A-Meisterschaft aufzustellen – und dafür braucht er die fünf Südtiroler Klubs aus der Inter National League. „Wir können nicht das italienische Eishockey aufs Spiel setzen“, begründet Gios auf einer Pressekonferenz in Bozen die Sperre für die INL. Der bestehende Dreijahresvertrag ist offenbar egal, der italienische Verband will sich, wenn nötig, auch einem Schiedsgerichtsverfahren mit dem Internationalen Verband stellen. ##Heimo Kofler##

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.