Marc Márquez kann es auch im Regen

Sport / 29.06.2014 • 22:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Marc Márquez mit Sieg Nummer acht – zuletzt war eine solche Serie zu Saisonbeginn Rekordchampion Giacomo Agostini 1971 gelungen. Foto: ap
Marc Márquez mit Sieg Nummer acht – zuletzt war eine solche Serie zu Saisonbeginn Rekordchampion Giacomo Agostini 1971 gelungen. Foto: ap

40. Grand-Prix-Sieg für den Spanier in Assen, es war der achte in Folge.

motorrad. Marc Márquez hat auch im gefürchteten niederländischen Regen Können und Glück auf seiner Seite gehabt. Der Spanier gewann in Assen auf Honda auch das achte Moto-GP-Rennen der diesjährigen Motorrad-WM. Für den Titelverteidiger war es der 40. Sieg in einem Motorrad-WM-Rennen, der 14. in der MotoGP.

Der 21-jährige Márquez gewann in der Königsklasse nach 26 Runden vor dem Italiener Andrea Dovizioso (Ducati/+6,714 Sek.) und seinem Landsmann und Stallkollegen Dani Pedrosa (10,791). In der WM hat er 200 Punkte auf dem Konto und damit 72 mehr als der italienische Yamaha-Pilot Valentino Rossi, der Tagesfünfter wurde.

„Es war sehr schwierig, die richtige Strategie zu wählen“, erklärte Marc Márquez. „Es war die erste Erfahrung meines Teams mit nassen und trockenen Bedingungen. Ich habe einen kleinen Fehler gemacht. Es war ein harter Tag, da es ein Rennen war, bei dem ich viele Punkte hätte verlieren können.“ Einen Sieg gab es auch für den kleineren Bruder Alex Márquez, der sich in der Moto3 durchgesetzt hatte.

Motorrad

WM-Grand-Prix in Assen

MotoGP (26 Runden zu je 4,542 km/118,092 km)

1. Marc Márquez (ESP) Honda 43:29,954 Min.

2. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati + 6,714 Sek.

3. Dani Pedrosa (ESP) Honda + 10,791

4. Aleix Espargaro (ESP) Yamaha + 19,199

5. Valentino Rossi (ITA) Yamaha + 25,813

6. Andrea Iannone (ITA) Ducati + 29,003

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen: 1. Márquez 200, 2. Rossi 128, 3. Pedrosa 128, 4. Dovizioso 91 5. Jorge Lorenzo (ESP) 81

Moto2 (24 Runden zu je 4,542 km)

1. Anthony West (AUS) Speed Up 46:02,089 Min.

2. Maverick Vinales (ESP) Kalex + 0,318 Sek. zurück.

3. Mika Kallio (FIN) Kalex + 0,743

4. Johann Zarco (FRA) Caterham Suter +7,300

5. Alex de Angelis (RSM) Suter + 11,253

6. Tom Lüthi (SUI) Suter + 14,932

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen: 1. Esteve Rabat (ESP) Kalex 157, 2. Kallio 131, 3. Vinales 10, 4. Dominique Aegerter (SUI) 71

Moto3 (22 Runden zu je 4,542 km)

1. Alex Márquez (ESP) Honda 38:07,648 Min.

2. Alex Rins (ESP) Honda + 2,960 Sek.

3. Miguel Oliveira (POR) Mahindra + 3,644

4. Alexis Masbou (FRA) Honda + 16,350

5. Niccolo Antonelli (ITA) KTM + 16,466

6. Efren Vazquez (ESP) Honda + 16,478

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen: 1. Jack Miller (AUS) KTM 117 Punkte, 2. Romano Fenati (ITA) 110 , 3. Márquez 110, 4. Rins 107 5. Vazquez 102

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.