Schock für Spielerfrauen

Sport / 29.06.2014 • 21:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

fussball. Spielerfrauen, Angehörige und Freunde der deutschen Nationalspieler haben eine Schrecksekunde erlebt. Die Charter-Maschine, mit der sie nach dem 1:0 gegen die USA und dem Einzug ins WM-Halbfinale vom Spielort Recife zurückflogen, musste beim Landeanflug auf Porto Seguro aufgrund widriger Witterungsverhältnisse durchstarten. Nachdem der Pilot eine knappe Stunde über Porto Seguro gekreist war, unternahm er einen zweiten Anlauf, der dann problemlos klappte.

Der DFB bestätigte gestern den Vorfall. Nationalteam-Sprecher Jens Grittner betonte: „Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Passagiere.“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.