Bittere Pleite der Austria

Sport / 01.08.2014 • 23:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lieferings Michael Brandner (l.) im Kampf um den Ball mit Austrias Wal Fall, rechts Daniel Wolf. Fotos: gepa/2
Lieferings Michael Brandner (l.) im Kampf um den Ball mit Austrias Wal Fall, rechts Daniel Wolf. Fotos: gepa/2

Unnötige Niederlage der Lustenauer gegen Liefering – viele Chancen, aber 0:2.

Fussball. Vor dem Spiel hatte Trainer Helgi Kolvidsson die Mannschaft kräftig umgestellt. Emmanuel Sakic musste auf die Bank, Seifedin Chabbi war nicht einmal im Kader, dafür rückten Youngster Eric Zachhuber (20) und Routinier Marcel Schreter (32) nach, und Mario Bolter verteidigte auf der rechten Außenbahn. Gefruchtet haben die Umstellungen allerdings nicht, denn die Austria kassierte die erste Saisonniederlage. Eine unnötige dazu: So hatten die Grün-Weißen mehr Ballbesitz und notierten auch nur einen Torschuss weniger als Hausherr Liefering. Vor der „Geisterkulisse“ von knapp 400 Zuschauern war es Zachhuber, der nach gut einer Viertelstunde die erste Möglichkeit vorfand. Sein Schuss strich aber knapp über das Tor. Nach Wiederanpfiff dann kurz Torjubel bei Lustenau. Dem Treffer von Dario Tadic (49.) wird von SR Bernd Eigler wegen Abseits die Anerkennung versagt. In der Folge werden die Salzburger stärker und prompt fallen die Tore. Kolvidsson reagierte, brachte drei neue Leute. Die Austria setzte nun alles auf eine Karte, verpasste aber Tore. Erst scheiterte Schreter (70.), dann vergab der eingewechselte Abu-Bakarr Kargbo eine Topchance (77.) und kurz vor Schluss rettete Lieferings Benno Erik Schmitz vor der Linie.

Fußball – Sky Go Erste Liga 2014/15

3. Spieltag

FC Liefering – SC Austria Lustenau 2:0 (0:0)

Grödig, Das.Goldberg Stadion, 372 Zuschauer, SR Eigler (St)

Torfolge: 58. 1:0 Pires, 69. 2:0 Roguljic

Gelbe Karten: 38. Roguljic (Liefering/Foulspiel), 42. Laimer (Liefering/Unsportlichkeit), 48. Daniel Wolf (Austria), 56. Gugganig (Liefering/beide Foulspiel)

FC Liefering (4-3-3): Bredlow; Schmitz, Gugganig, Caleta-Car, Wiesinger; Rojuljic, Brandner, Laimer (59. Rasner); Dovedan, Pires (63. Venuto), Savic (76. Ripic)

SC Austria Lustenau (4-4-1-1): Knett; Bolter, Christoph Stückler, Kobleder, Pürcher; Jailson (56. Thiago), Wal Fall (68. Kargbo), Daniel Wolf, Zachhuber (53. Romay); Schreter; Tadic

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.