Manuel Trappel rückte auf Rang fünf nach vor

Sport / 08.08.2014 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zwei unter Par auf der zweiten Runde beim Norwegen-Challenger.

golf. (VN-ko) Mit einer 70er-Runde und damit zwei unter Par spielte sich Manuel Trappel beim norwegischen Challenger auf dem Platz des Miklagard GC von Klofta auf den fünften Rang nach vorne. Dem Bregenzer gelang auf dem sechsten Loch ein Eagle, daneben verbuchte er jeweils drei Birdies und Bogeys. Nach zwei Runden hält der 24-Jährige bei 137 Schlägen. Neben Trappel liegen übrigens weitere elf Spieler auf dem geteilten fünften Rang. Mit 171 Schlägen schaffte Martin Wiegele ebenfalls den Cut, für Jürgen Maurer (144), Lukas Nemecz (146) und Benjamin Weilguni (146) ist das Turnier zu Ende.

Das finale Feld führt der Deutsche Florian Fritsch mit 131 Schlägen und damit 13 unter Par an. ##Heimo Kofler##

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.