Stewart ist auch in Brooklyn nicht am Start

Sport / 15.08.2014 • 22:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

motorsport. Sprint-Cup-Champion Tony Stewart verzichtet nach dem tragischen Todesunfall von Kevin Ward Jr. auch auf einen Start beim NASCAR-Rennen in Brooklyn. Vor einer Woche hatte Stewart, der erst heuer seine Rückkehr in den Sprint Cup gefeiert hat, den 20-jährigen Ward Jr. auf der Strecke von Canandaigua erfasst. Dieser überlebte den Unfall nicht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.