Briten triumphieren mit Weltrekord in der Mixed-Staffel

Sport / 19.08.2014 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der erste Weltrekord bei den 32. Langbahn-Europameisterschaften der Schwimmer in Berlin geht auf das Konto der Mixed-Staffel von Großbritannien. Das Quartett Christoph Walker-Hebborn, Adam Peaty/Bild, Jemma Lowe und Francesca Halsall) verbesserte über 4 x 100 Meter Lagen mit einer Zeit von 3:44,02 Minuten die bisherige Bestmarke von Australien (3:46,52) vom Jänner und darf sich zugleich über einen neuen Europarekord (bisher Italien in 3:48,57) freuen. Die rot-weiß-rote Staffel mit Jördis Steinegger, Lisa Zaiser, Filip Milcevic, Martin Spitzer wurde mit 3:58,43 Achter. Foto: ap

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.