Nachwuchs auf richtigem Weg

Sport / 19.08.2014 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

eishockey. Eine erste Bilanz zog ÖEHV-Sportdirektor Alpo Suhonen zur heimischen Nachwuchsarbeit. „Strukturen und Inhalt sind da. Wir haben auch gute Coaches im Verband gefunden.“ Für den Finnen ist aber noch nicht alles eitel Wonne. Er bemängelt die unprofessionelle Einstellung und will mit einem Brief an die Clubpräsidenten, Vereinstrainer und Eltern Überzeugungsarbeit leisten. „Ich glaube, den meisten ist nicht bewusst, wie wichtig es ist, zu zeigen, wie man richtig trainiert.“ Eine Überlegung ist, auch die Frage der Ausbildungskosten neu zu regeln.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.