Adam Peaty fixierte Brustsprint-Weltrekord

Sport / 22.08.2014 • 22:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Schwimmen. Der Brite Adam Peaty hat den ersten Weltrekord der Berliner Langbahn-Europameisterschaften in einer Einzeldisziplin fixiert. Der 19-Jährige absolvierte den zweiten Semifinallauf über 50 m Brust in 26,62 Sekunden und verbesserte damit die von Cameron van der Burgh seit vier Jahren gehaltene bisherige Topmarke um 5/100. Zuvor hatte es durch die Mixedstaffel von Großbritannien einen Weltrekord gegeben, und zwar über 4 x 100 m Lagen. Diesen Bewerb gibt es aber noch nicht sehr lange. Er feierte in Berlin seine EM-Premiere, weshalb die Topzeiten noch nicht so aussagekräftig sind.

Schwimmen

32. Langbahn-Europameisterschaften 2014 in Berlin

Finalentscheidungen

Damen, 100 m Delfin: 1. Jeanette Ottesen (DEN) 56,51 Sek., 2. Sarah Sjöström (SWE) 56,52, 3. Ilaria Bianchi (ITA) 57,71; 200 m Brust: 1. Rikke Moeller Pedersen (DEN) 2:19,84 Min. (EM-Rekord), 2. Molly Ren-shaw (GBR) 2:23,82, 3. Jessica Vall Montero (ESP) 2:24,08. Herren, 100 m Kraul:
1. Florent Manaudou (FRA) 47,98 Sek.,
2. Fabien Gilot (FRA) 48,36, 3. Luca Leonardi (ITA) 48,38; 800 m Kraul: 1. Gregorio Paltrinieri (ITA) 7:44,98 Min. (EM-Rekord), 2. Pal Joensen (FAR) 7:48,49, 3. Gabriele Detti (ITA) 7:49,35. 4 x 100 m Kraul (Mixed): 1. Italien (Luca Dotto, Luca Leonardi, Erika Ferraioli, Giada Galizi) 3:25,02 Min.) 2. Russland (Andrej Grechin, Wladimir Morosow, Veronika Popowa, Margarita Nesterowa) 3:25,60, 3. Frankreich (Clement Mignon, Gregory Mallet, Anna Santamans, Coralie Balmy) 3:27,02.

Wasserspringen, Turm Damen: 1. Sarah Barrow (GBR) 363,70 Pkte, 2. Noemi Batki (ITA) 346,40, 3. Julia Prokoptschuk (UKR) 341,35. Herren 3 m synchron: 1. Ilja Sacharow/Jewgenij Kusnezow (RUS) 464,64 Pkte, 2. Patrick Hausding/Stephan Feck (GER) 438,15, 3. Olexander Gorschkowosow/Illja Kwascha (UKR) 433,98, 6. Constantin Blaha/Fabian Brandl (AUT) 383,19.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.