Mandzukic-Tor bringt Atletico Supercupsieg

Sport / 24.08.2014 • 20:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Spieler von Atletico Madrid durften sich nach dem Meistertitel nun auch über die Trophäe im Supercup freuen. Foto: ap
Die Spieler von Atletico Madrid durften sich nach dem Meistertitel nun auch über die Trophäe im Supercup freuen. Foto: ap

fußball. Atletico Madrid hat den spanischen Supercup gewonnen. Dank eines Treffers des ehemaligen Bayern-Stürmers Mario Mandzukic besiegte der spanische Meister den Stadtrivalen Real Madrid im Rückspiel mit 1:0 (1:0). Im Hinspiel hatten sich beide Teams 1:1 getrennt. Für Atletico war es der zweite Supercup-Triumph nach 1985. Das einzige Tor im mit 54.000 Zuschauern ausverkauften Vicente Calderon schoss Mario Mandzukic bereits in der 2. Minute. Der kroatische Stürmer, der in der Sommerpause von Bayern München zu Atletico gekommen war, traf nach einer Kopfballvorlage von Antoine Griezmann mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze.

Simeone droht lange Sperre

Atletico-Trainer Diego Simeone dagegen droht nach einer Tätlichkeit gegen den vierten Offiziellen beim Supercup-Rückspiel eine lange Sperre. Laut Medienberichten muss Simeone mit einer Sperre von bis zu zehn Spielen rechnen. Der Argentinier war in der
25. Minute wegen wiederholten Verlassens der Coaching-Zone des Platzes verwiesen worden. Simeone protestierte daraufhin und gab dem Assistenten zwei Mal einen Klaps auf den Hinterkopf.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.