Klitschko muss auf WM-Kampf verzichten

Sport / 25.08.2014 • 20:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

boxen. Die Titelverteidigung von Wladimir Klitschko am
6. September gegen den Bulgaren Kubrat Pulew ist geplatzt. Grund ist ein Muskelfaserriss im linken Bizeps, den sich der 38-jährige Ukrainer im Trainingslager in Going (Tirol) beim Sparring zugezogen hatte. Das Duell mit dem 33-jährigen Bulgaren hätte in der Hamburger O2-Arena stattfinden sollen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.