Kolvidsson plant weiter

Sport / 25.08.2014 • 20:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Austria-Trainer und sein Präsident Hubert Nagel analysierten gemeinsam Niederlage.

fussball. (VN-mkr) Nach der 0:1-Heimpleite von Austria Lustenau gegen SV Horn wogten die Wellen hoch im Lager der Grün-Weißen. Gestern gab es eine gemeinsame Analyse von Helgi Kolvidsson und Hubert Nagel. „Ich habe dem Präsidenten meine Sicht der Gründe für die negative Serie dargelegt. Das war ein sachliches Gespräch“, so Kolvidsson, der dem Präsidenten auch gleich eine Lösung präsentierte. „Ich habe erklärt, wie wir wieder gemeinsam aus dieser Misere rauskommen. Das bleibt aber intern“, meinte Kolvidsson, der zu getätigten Aussagen des Präsidenten keinen Kommentar abgeben möchte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.