Triumph fernab der Heimat

Sport / 26.08.2014 • 20:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dritter Weltcupturniersieg für Martin Lingg. Foto: schwämmle
Dritter Weltcupturniersieg für Martin Lingg. Foto: schwämmle

Martin Lingg/Stefan Feurstein gewinnen in Japan Weltcupturnier.

Radball. (VN-ses) Beim vierten Weltcupturnier der Saison im japanischen Oita City konnte der RV Dornbirn in Person von Martin Lingg und Stefan Feurstein einen Weltcupsieg einfahren. Damit verbesserte sich der RV Dornbirn in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz. Bereits in der Vorrunde gaben sich Routinier Lingg und Youngster Feurstein, der für Jürgen Türtscher eingesprungen war, keine Blöße. Sie beendeten ihre vier Vorrundenspiele mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten und einer beeindruckenden Tordifferenz (40:6) souverän auf Platz eins. Auch der spätere Finalgegner VCE Dorlisheim aus Frankreich gab in der Vorrunde keinen Punkt ab. Nach dem 10:4-Erfolg im Halbfinale über Kuramae setzten sich Lingg/Feurstein im Finale gegen Dorlisheim mit 3:1 durch und sorgten somit für den 32. rot-weiß-roten Turniersieg bei einem Weltcupturnier. Mit diesem Erfolg zog Österreich wieder an Siegen mit Deutschland gleich. Für Feurstein war es bei seinem ersten Weltcup-Auftritt ein perfekter Einstand in der Eliteklasse.

Beim Wilhelm-Tell-Cup in Altdorf (Sui) belegten die Höchster Simon König/Florian Fischer den zweiten Rang. Die einzige Niederlage gab es gegen die Lokalmatadoren Roman Schneider und Dominik Planzer, ihres Zeichens 2012 Weltmeister.

Radball

UCI-Weltcup 2014

Internet: www.radball.at

» Ländle-Platzierungen bei den bisherigen Turnieren 2014

1. Turnier in Kostheim (GER): 7. Martin Lingg/Jürgen Türtscher

2. Turnier in Sangerhausen (GER): 1. Simon König/Florian Fischer

2. Patrick Schnetzer/Markus Bröll

3. Turnier in Krofdorf(Ger): 4. Patrick Schnetzer/Markus Bröll

4. Turnier in Oita City (JPN): 1. Martin Lingg/Stefan Feurstein

» Die weiteren Termine

5. Turnier: 30. August in Mosnang (SUI) mit Schnetzer/ Bröll

6. Turnier: 13. September in Oftringen (SUI)

7. Turnier: 11. Oktober in St. Gallen

8. und letztes Turnier: 25. Oktober in Höchst

Zwischenstand nach vier Turnieren Punkte/Turniere

1. Andre Kopp/Manuel Kopp (GER, RVS Obernfeld) 120/3

2. Patrick Schnetzer/Markus Bröll (ÖAMTC RC Höchst 1) 80/2

3. Bernd Mlady/Gerhard Mlady (AUT, RMC STein) 80/2

4. Jiri Hrdlicka/Pavel Loskot (CZE, SC Svitavka) 80/3

5. Benjamin Meyer/Quentin Seyfried (FRA, VCE Dorlisheim) 77/3

6. Martin Lingg/Jürgen Türtscher (Union RV Dornbirn) 70/2

7. Jens Krichbaum/Marco Rossmann (GER, SV Eberstadt) 50/1

8. Simon König/Florian Fischer (ÖAMTC RC Höchst 2) 50/1

9. Peter Jiricek/Marcel Waldlispühl (SUI, RV Winterthur) 45/1

10. Roman Schneider/Dominik Planzer (SUI, RS Altdorf) 45/1

Erklärung: Die Top-8-Teams bei max. vier Turnierteilnahmen qualifizieren sich für das Finale am 6. Dezember in Großkoschen (GER).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.