Bitteres Aus: Salzburg scheitert auch im siebten CL-Anlauf

Sport / 27.08.2014 • 23:07 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Hartes Luftduell im Salzburger Strafraum zwischen Martin Hinteregger (Salzburg) und Issac Thelin (Malmö). Foto: apa
Hartes Luftduell im Salzburger Strafraum zwischen Martin Hinteregger (Salzburg) und Issac Thelin (Malmö). Foto: apa

Rote Bullen verloren bei Malmö FF mit 0:3 – Europa League statt Champions League für Hütter-Elf.

fussball. Die Champions League bleibt für RB Salzburg auch heuer ein unerfüllter Traum. Die Salzburger verloren im Play-off-Rückspiel bei Malmö FF mit 0:3 und verspielten so den 2:1-Vorsprung aus dem Heimspiel. Österreichs Meister ist damit zum siebten Mal in der Ära Red Bull in der Qualifikation für die Königsklasse gescheitert. Markus Rosenberg mit zwei Treffern (11./Elfmeter, 85.) und Magnus Eriksson mit einem Weitschuss (19.) sorgten dafür, dass Schweden erstmals seit dem Jahr 2000 wieder mit einer Mannschaft in der Champions League vertreten ist. Die Salzburger enttäuschten nach dem frühen Rückstand eine Halbzeit lang und fanden auch in der zweiten Hälfte nur phasenweise zu ihrem Spiel. Die Abwehrmauer von Malmö konnten sie aber nicht knacken. Statt in der Champions League geht es für die Roten Bullen daher in der Europa League weiter.

Mehrere Umstellungen

Salzburg war vor 20 Jahren noch als Austria zum bisher einzigen Mal in der Champions League dabei (1994/95), in der Ära Red Bull gab es seit 2006 mittlerweile sieben erfolglose Anläufe auf die Königsklasse. Diesmal sollte es für das Team von Trainer Adi Hütter endlich so weit sein, auch wenn ein unnötiger Gegentreffer in der Nachspielzeit des Hinspiels die Ausgangsposition verschlechtert hatte.

Durch einige Ausfälle (Ulmer und Schiemer verletzt, Mane aus disziplinären Gründen nicht im Kader) war Hütter zu einigen Umstellungen genötigt und bot eine gegenüber dem Heimspiel komplett neue linke Seite auf. Verteidiger Martin Hinteregger hatte am Vormittag den Fitnesstest bestanden, kam allerdings nicht auf seiner Stammposition in der Innenverteidigung zum Einsatz, sondern links in der Viererkette. Stefan Ilsanker rückte in die zentrale Abwehr neben Andre Ramalho zurück. Den Platz von Mane nahm Neun-Millionen-Mann Massimo Bruno ein.

Das ist eine bittere Stunde für uns. Wir haben zu viele Individuelle Fehler gemacht.

adi Hütter
Enttäuschung bei Adi Hütter. Foto: ap
Enttäuschung bei Adi Hütter. Foto: ap

Fußball

Champions-League-Play-off, Rückspiele

Malmö FF – Red Bull Salzburg 3:0 (2:0)

Swedbank Stadion, 21.000 Zuschauer, SR Skomina (SLO)

Torfolge: 11. 1:0 Rosenberg (Elfmeter), 19. 2:0 Eriksson, 84. 3:0 Rosenberg

Malmö: Olsen; Tinnerholm, E. Johansson, Halsti, Helander, Konate; M. Eriksson (72. Kroon), E. Adu, Forsberg; Thelin (72. Mehmeti), Rosenberg

Salzburg: Gulacsi; Schwegler, Ilsanker, Ramalho, Hinteregger; Bruno (66. Sabitzer), Ch. Leitgeb (78, Lazaro), Keita (46. Ankersen), Kampl; Soriano, Alan

Hinspiel: 1:2 – Malmö mit dem Gesamtscore von 4:2 in der Champions League Gruppenphase

Athletic Bilbao – SSC Napoli 3:1 (0:0)

Tor: 47. 0:1 Hamsik, 61. 1:1 Aduriz, 69. 2:1 Aduriz, 74. 3:1 Ibai

Hinspiel: 1:1 – Bilbao mit dem Gesamtscore von 4:2 in der Champions League Gruppenphase

Bayer Leverkusen 04 – FC Kopenhagen 4:0 (3:0)

Torfolge: 2. 1:0 Son, 7. 2:0 Calhanoglu, 31. 3:0 Kießling (Foulelfmeter), 66. 4:0 Kießling

Hinspiel: 3:2 – Leverkusen mit dem Gesamtscore von 7:2 in der Champions League Gruppenphase

Arsenal – Besiktas Istanbul (Kavlak) 1:0 (1:0)

Tor: 45. 1:0 A. Sanchez

Hinspiel: 0:0 – Arsenal mit dem Gesamtscore von 1:0 in der Champions League Gruppenphase

Zenit St. Petersburg – Standard Lüttich 3:0 (1:0)

Torfolge: 30. 1:0 Rondon, 54. 2:0 Hulk (Elfmeter), 58. 3:0 Hulk

Hinspiel: 1:0 – St. Petersburg mit dem Gesamtscore von 4:0 in der Champions League Gruppenphase

BATE Borisow – Slovan Bratislava 3:0 (1:0)

Torfolge: 41. 1:0 Gordeychuk, 84. 2:0 Krivets, 85. 3:0 Rodionov

Hinspiel: 1:1 – BATE Borisow mit dem Gesamtscore von 4:1 in der Champions League Gruppenphase

Celtic Glasgow – NK Maribor 0:1 (0:0)

Torfolge: 75. 0:1 Tavares

Hinspiel: 1:1 – NK Maribor mit dem Gesamtscore von 2:1 in der Champions League Gruppenphase

APOEL Nikosia – Aalborg BK 4:0 (2:0)

Torfolge: 28. 1:0 Vinicius, 43. 2:0 De Vincenti, 64. 3:0 Aloneftis, 75. 4:0 Sheridan

Hinspiel: 1:1 – APOEL Nikosia mit dem Gesamtscore von 5:1 in der Champions League Gruppenphase

FC Porto – OSC Lille 2:0 (0:0)

Torfolge: 49. 1:0 Brahimi, 68. 2:0 Martinez

Hinspiel: 1:0 – FC Porto mit dem Gesamtscore von 3:0 in der Champions League Gruppenphase

Ludogorez Razgrad – Steaua Bukarest 1:0 (0:0)

Tor: 90. 1:0 Wanderson

*Hinspiel: 0:1 – Spiel bei Redaktionsschluss noch im Gange.

Die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase erfolgt am Donnerstag, 28. August, um 18 Uhr in Monte Carlo.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.