Ländle-Crews am Podest

Sport / 27.08.2014 • 22:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Markus Bilgeri musste sich knapp geschlagen geben. Foto: thüringer
Markus Bilgeri musste sich knapp geschlagen geben. Foto: thüringer

Ränge zwei und drei für Bilgeri und Jahn bei Regatta vor Konstanz.

Segeln. (VN-HT) Erfolgreich schlugen sich Vorarlbergs Segler in der Traditionsklasse Lacustre in Konstanz. Unter den 13 Startern belegten sie die Plätze zwei, drei und fünf. Markus Bilgeri (YC Hard) musste sich mit neun Punkte nach sechs Wettfahrten lediglich Lokalmatador Robert Montau mit zwei Zähler Rückstand geschlagen geben. Mit 14 Punkten landete Gerhard Jahn (Bregenzer SC) auf Rang drei, der Harder Lukas Schobel wurde Fünfter.

Die Verhältnisse erwiesen sich als schwierigst. „Wir hatten unberechenbare Flautenlöcher und Winddreher bis 180 Grad“, berichtet Jahn. „Ich stand und 20 Meter neben mir rauschten die Boote vorbei.“ Der Sieg Montaus war kein Zufall. Er wuchs am Konstanzer Trichter auf und kennt daher wie kein anderer die gefinkelten Bedingungen. Die Leistung des jungen Lukas Schobel ist umso höher zu bewerten, weil er nicht sein eigenes Schiff fuhr, sondern das von der Klasse zur Verfügung gestellte Jugendschiff.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.