Oswald auf dem Weg an die Spitze

Sport / 28.08.2014 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkircher bestreitet heute seine Zweitrundenpartie bei den US Open in New York.

Tennis. (VN-jd) Philipp Oswald befindet sich weiter im Aufwind. Nach dem Ausscheiden von Tamira Paszek und Martin Fischer (jeweils Qualifikation) bzw. den Erstrunden-Niederlagen von Yvonne Meusburger bzw. Julian Knowle (im Doppel) hält der 28-jährige Feldkircher bei den US Open in New York die Ländle-Fahne hoch. Oswald setzte dabei zum Auftakt in Flushing Meadow an der Seite von Guillermo Garcia-Lopez eine echte Duftmarke. Die österreichisch-spanische Paarung hat zum Auftakt die amtierenden French-Open-Gewinner Julien Benneteau und Edouard Roger-Vasselin aus Frankreich nach 3:06 Stunden Spielzeit und der Abwehr von Matchbällen mit 4:6, 7:6(7), 7:6(6) in die Knie gezwungen. Im Kampf um den Einzug in die Runde der letzten 32 Teams treffen Oswald/Garcia Lopez heute auf den Deutschen Martin Emmrich und Lukas Rosol aus Tschechien.

Emmrich/Rosol setzten sich in der Startrunde gegen den Steirer Oliver Marach und Santiago Gonzalez (Mex) nach Abwehr eines Matchballs mit 6:7(4), 6:2, 7:6(4) durch.

Thiem ohne Probleme

Im Einzel ist Dominic Thiem souverän in Runde zwei eingezogen. Der 20-Jährige besiegte den Slowaken Lukas Lacko 6:3, 6:3, 6:2. Um die dritte Runde geht es für den Weltranglisten-45. gegen seinen lettischen Trainingspartner und Stallkollegen Ernests Gulbis.

Während Topfavoritin Serena Williams ohne Mühe in die dritte Runde einzog, scheiterte mit der Serbin Ana Ivanovic (5:7, 4:6 gegen Karolina Pliskova) die zweite Top-Ten-Spielerin frühzeitig.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.