VEU behielt weiße Weste

Sport / 31.08.2014 • 21:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lustenau-Coach Timo Keppo sah gegen Winterthur wenig Erbauliches. Foto: VN/Stiplovskek
Lustenau-Coach Timo Keppo sah gegen Winterthur wenig Erbauliches. Foto: VN/Stiplovskek

Siege für Feldkirch und Bregenzerwald – Lus­tenau verlor deutlich.

eishockey. (VN-ab) Die VEU Feldkirch holte auch im dritten Testspiel einen Sieg. In einer abwechslunsgreichen Partie setzten sich die Schützlinge von Milos Holan mit 3:1 gegen Sonthofen durch. Beim deutschen Regionaligisten stand mit Jennifer Harß eine der besten Deutschen Torhüterinnen im Gehäuse.

Der EHC Lustenau verlor das Vorbereitungsspiel gegen den Schweizer Drittligisten EHC Winterthur klar mit 2:8. Nach 26. Minuten lagen die Eislöwen bereits mit 0:5 zurück. Danach fanden die Sticker besser ins Spiel. Doch zu mehr als zwei Ehrentreffer von Kevin Schraven reichte es nicht mehr.

Besser lief es für den EHC Bregenzerwald. Im Heimspiel gegen Münsigen kämpften sich die Wälder nach einem 1:4-Rückstand ins Spiel zurück. Wenige Sekunden vor dem Ende erzielte Oliver Achermann den Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwertete Philip Putnik.

Eishockey

Testspiele der Vorarlberger INL-Vereine

Lorenz Lift VEU Feldkirch – ERC Sonthofen 3:1 (1:1, 2:1, 1:0)

Torfolge: 5. 0:1 Sill, 8. 1:1 Megela, 37. 2:1 Christian Draschkowitz, 60. 3:1 Novak (leeres Tor)

EHC Bregenzerwald – Münsingen 5:4 n.P. (1:1, 1:3, 2:0)

Torfolge: 11. Haidinger 1:0, 17. 1:1 Baumgartner (5:4-Überzahl), 32. 1:2 Beutler, 36. 1:3 Studer, 36. 1:4 Baumgartner, 39. 2:4 Wolf, 51. 3:4 Steiner, 60. 4:4 Achermann, entscheidender Penalty: Putnik

EHC Winterthur – EHC Alge Elastic Lustenau 8:2 (2:0, 4:1, 2:1)

Torfolge: 7. 1:0 Wollgast, 18. 2:0 Loser (5:4), 23. 3:0 Vesely, 26. 4:0 Beeler, 26. 5:0 Theodoridis, 29. 5:1 Schraven, 39. 6:1 Gähler, 45. 6:2 Schraven, 60. 7:2 Grolimund, 60. 8:2 Schmid

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.