Viertelfinale knapp verpasst

Sport / 31.08.2014 • 22:51 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Philipp Oswald/Guillermo Garcia-Lopez unterliegen im Viertelfinale der US Open.

Tennis. Philipp Oswald und der Spanier Guillermo Garcia-Lopez haben den großen Coup bei den US Open im New York verpasst. Nachdem die österreichisch-spanische Paarung zum Auftakt die amtierenden French-Open-Gewinner Julien Benneteau und Edouard Roger-Vasselin aus Frankreich nach 3:06 Stunden Spielzeit und der Abwehr von Matchbällen mit 4:6, 7:6(7), 7:6(6) bezwungen bzw. sich anschließend ohne Probleme gegen Martin Emmrich/Lukas Rosol (Ger/Cze) mit 6:2, 6:4 durchgesetzt hatte, wurde der Erfolgsrun im Achtelfinale gestoppt. Der 28-jährige Feldkircher und sein um drei Jahre älteren Partner aus La Roda mussten sich den auf Position zwölf gesetzten Eric Butorac/Raven Klaasen (USA/RSA) nach 1:53 Stunden Spielzeit mit 6:4, 3:6, 4:6 geschlagen geben. „Natürlich ist es bitter, zumal die Chancen da gewesen wären. Es war nicht nur vom Ergebnis her ein absultes Duell, bei dem wir leider das schlechtere Ende auf unserer Seite hatten“, betonte Oswald in einer ersten Reaktion.

Erster Top-Ten-Spieler weg

Bei den Herren schied der als Nummer vier gesetzte David Ferrer als erster Top-Ten-Spieler im Herrenbewerb aus. Der Spanier verlor in der dritten Runde gegen den Franzosen Gilles Simon 3:6, 6:3, 1:6, 3:6. Bei den Damen erreichte die Italienerin Sara Errani als erste Spielerin das Viertelfinale. Die Halbfinalistin von 2012 gewann gegen die kroatische Qualifikantin Mirjana Lucic-Baroni 6:3, 2:6, 6:0. Lucic-Baroni hatte zuvor die als Nummer zwei gesetzte Rumänin Simona Halep aus dem Turnier geworfen.

Erfolgreich ist Lucas Miedler in das Junioren-Einzel gestartet. Der 18-jährige Niederösterreicher setzte sich in Runde eins gegen den als Nummer elf gesetzten Japaner Jumpei Yamasaki mit 7:6(1), 6:4 durch. Ausgeschieden ist Doppel-Spezialist Alexander Peya schon in Runde zwei des Mixed-Bewerbs, obwohl er zusammen mit seiner tschechischen Partnerin Andrea Hlavackova als Nummer zwei gesetzt war. Gegen das ungesetzte US-Duo Taylor Townsend/Donald Young setzte es ein glattes 3:6, 3:6.

Tennis

US Open in New York (28,57 Mill. Euro)

Internet: www.usopen.org

Damen, 3. Runde: Scharapowa (RUS-5) – Lisicki (GER-26) 6:2, 6:4, Wozniacki (DEN-10) – Petkovic (GER-18) 6:3, 6:2, Safarova (CZE-14) – Cornet (FRA-22) 6:3, 6:7(3), 6:4, Krunic (SRB) – Kvitova (CZE-3) 6:4, 6:4, Pennetta (ITA-11) – Gibbs (USA) 6:4, 6:0, Asarenka (BLR-16) – Wesnina (RUS) 6:1, 6:1, Dellacqua (AUS-29) – Pliskova (CZE) 6:3, 3:6, 6:4, Serena Williams (USA-1) – Lepchenko (USA) 6:3, 6:3, Kanepi (EST) – Suarez (ESP-15) 7:5, 6:0, Makarowa (RUS-17) – Dijas (KAZ) 6:2, 6:4, Bouchard (CAN-7) – Zahlavova Strycova (CZE-30) 6:2, 6:7(2), 6:4; Achtelfinale: Errani (ITA-13) – Lucic-Baroni (CRO) 6:3, 2:6, 6:0, Wozniacki (DEN-10) – Scharapowa (RUS-5) 6:4, 2:6, 6:2.

Herren, 2. Runde: Thiem (AUT) – Gulbis (LAT-11) 4:6, 3:6, 6:4, 6:3, 6:3, Federer (SUI-2) – Groth (AUS) 6:4, 6:4, 6:4, Berdych (CZE-6) – Klizan (SVK) 6:3, 4:6, 6:2, 3:6, 6:3, Mannarino (FRA) – Fognini (ITA-15) 6:3, 6:4, 6:1, Granollers (ESP) – Karlovic (CRO-25) 7:6(6), 6:7(3), 7:6(5), 3:6, 6:4, Gabaschwili (RUS) – Kudrjawzew (RUS) 6:1, 6:4, 7:6(4). 3. Runde: Djokovic (SRB-1) – Querrey (USA) 6:3, 6:2, 6:2, Raonic (CAN-5) – Burgos (DOM) 7:6(5), 7:6(5), 7:6(3), Nishikori (JPN-10) – Mayer (ARG-23) 6:4, 6:2, 6:3, Murray (GBR-8) – Kusnezow (RUS) 6:1, 7:5, 4:6, 6:2, Tsonga (FRA-9) – Busta (ESP) 6:4, 6:4, 6:4, Wawrinka (SUI-3) – Kavcic (SLO) w.o., Robredo (ESP-16) – Kyrgios (AUS) 3:6, 6:3, 7:6(4), 6:3, Kohlschreiber (GER-22) – Isner (USA-13) 7:6(4), 4:6, 7:6(2), 7:6(4), Simon (FRA-26) – Ferrer (ESP-4) 6:3, 3:6, 6:1, 6:3, Cilic (CRO-14) – Anderson (RSA-18) 6:3, 3:6, 6:3, 6:4; Achtelfinale (Tableau obere Hälfte): Djokovic – Kohlschreiber, Tsonga – Murray, Wawrinka – Robredo, Nishikori – Raonic.

Damen-Doppel, 2. Runde: Gajdosova/Tomljanovic (AUS) – Errani/Vinci (ITA-1) 6:4, 1:6, 6:4.

Herren-Doppel, 2. Runde: Rojer/Tecau (NED/ROM-9) – Struff/Thiem (GER/AUT) 4:6, 6:3 ,6:4, Peya/Soares (AUT/BRA-2) – Groth/Guccione (AUS) 7:6(5), 6:4. Achtelfinale: Butorac/Klaasen (USA/RSA-12) – Oswald/Garcia Lopez (AUT/ESP) 6:4, 3:6, 4:6.

Mixed-Doppel, 1. Runde: Hlavackova/Peya (CZE/AUT-2) – Santonja/Marrero (ESP) 6:3, 5:7, 11:9. Achtelfinale: Townsend/Young (USA) – Hlavackova/Peya (CZE/AUT-2) 6:3, 6:3.

Junioren-Einzel, 1. Runde: Miedler (AUT) – Yamasaki (JPN-11) 7:6(1), 6:4.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.