Der EC Salzburg setzte sich in Lulea 4:2 durch

Sport / 04.11.2014 • 22:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jubel bei Salzburg über das 2:0: John Hughes, Brett Sterling, Ben Walter, und Alexander Pallestrang. Foto: gepa
Jubel bei Salzburg über das 2:0: John Hughes, Brett Sterling, Ben Walter, und Alexander Pallestrang. Foto: gepa

Eishockey. Die Chancen für den Aufstieg ins Viertelfinale in der Champions League stehen für den EC Red Bull Salzburg sehr gut. Die Mannschaft von Trainer Dan Ratushny, die von Beginn weg das Spiel in die Hand nahm, setzte sich in Lulea mit 4:2 durch. Innerhalb von gut zehn Minuten entschieden Troy Milam (20.), Brett Sterling (25.) und Kyle Beach (30.) mit drei Treffern die Partie zugunsten der Mozartstädter.

Die Vienna Capitals verloren beim finnischen Meister Kärpät Oulu mit 1:3. Der EBEL-Leader konnte das Spiel zu Beginn und vor allem im Schlussdrittel offen gestalten, es fehlte aber an der Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor.

Eishockey

Champions Hockey League Achtelfinale, Hinspiele

Lulea Hockey – EC Red Bull Salzburg 2:4 (0:1, 1:3, 1:0)

Torfolge: 20. 0:1 Milam (5:4-Überzahl), 25. 0:2 Sterling, 30. 0:3 Beach, 32. 1:3 Wallmark, 33. 1:4 Kutlak, 59. 2:4 Zaar

Kärpät Oulu – Vienna Capitals 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)

Torfolge: 11. 1:0 Masuhr, 20. 2:0 Donskoi, 26. 3:0 Glenn, 48. 3:1 Ferland

JYP Jyväskylä – Skellefteå AIK 5:4 (2:1, 3:0, 0:3)

Torfolge: 7. 0:1 Holmstrom (5:4), 9. 1:1 Hannikainen, 17. 2:1 Perrin, 23. 3:1 Hannikainen (5:4), 27. 4:1 Ikonen, 39. 5:1 Nenonen, 41. 5:2 Kabanov, 49. 5:3 Burstrom, 51. 5:4 Calof (5:4)

Servette Genf – SaiPa Lappenranta 2:0 (0:0, 2:0, 0:0)

Torfolge: 29. 1.0 Romy, 35. 2:0 Romy

Sparta Prag – Linköping HC 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

Torfolge: 36. 0:1 Micflikier, 43. 0:2 Karlsson (5:4), 46. 1:2 Cingel (5:4)

TPS Turku– Lukko Rauma 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)

Torfolge: 4. 0:1 Mikkola, 13. 0:2 Gagnon, 19. 1:2 Koskiranta (5:3),

Tappara Tampere – Frölunda Göteborg 1:5 (0:3, 0:1, 1:1)

Torfolge: 9. 0:1 Gustafsson (5:4), 11. 0:2 Backman, 14. 0:3 Johnsson, 40. 0:4 Blidh (4:5), 48. 0:5 Janmark, 55. 1:5 Erkinjuntti (4:5)

Fribourg-Gotteron – IFK Helsinki 2:2 (0:0, 1:1, 1:1)

Torfolge: 22. 1:0 Tambellini, 32. 1:1 Goldobin, 48. 2:1 Wildhaber, 55. 2:2 Zaborsky