Auf der Zielgeraden noch abgefangen

Sport / 09.11.2014 • 19:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
David Obernosterer und Co. mussten sich in der letzten Begegnung der EM-Qualifikation Frankreich geschlagen geben. Foto: gepa
David Obernosterer und Co. mussten sich in der letzten Begegnung der EM-Qualifikation Frankreich geschlagen geben. Foto: gepa

Obernosterer und Co. verpassen Teilnahme an der Endrunde der Team-Mixed-EM.

Badminton. (VN-jd) Im französischen Aire-sur-la-Lys wurde die Gruppe drei in der Qualifikation für die Endrunde der Mixed-Team-EM Anfang Februar in Leuven (Bel) ausgetragen. Nach einem 4:1-Erfolg über Weißrussland und einem 5:0-Sieg über Israel traf Österreichs Nationalteam mit den vier Ländle-Akteuren Elisabeth Baldauf (Egg), Janine Lais (Hohenems), Nathalie Ziesig (Feldkirch) und David Obernosterer (Schwarzach) im direkten Duell um den Startplatz bei der Endrunde auf Gastgeber Frankreich.

Im „Finale“ ohne Satzgewinn

Die Franzosen zeigten sich dabei souverän und blieben in allen fünf Partien ohne Satzverlust. Baldauf verlor ihr Einzel gegen Delphine Lansac 18:21, 14:21 und im Mixed mit Roman Zirnwald 18:21, 13:21. Obernosterer, der in den vorangegangen Partien jeweils das Einzel siegreich beendete, unterlag im Doppel mit Zirnwald 10:21, 9:21. Die Debütanten Lais und Ziesig mussten sich im Doppel 11:21, 4:21 geschlagen geben.