Christian Adam

Kommentar

Christian Adam

Werbung in eigener Sache

Sport / 09.11.2014 • 22:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Das Stadion platzte aus allen Nähten, nur im Gästesektor waren noch Lücken erkennbar. Mittendrin statt nur dabei Vorarlbergs Politspitze mit LH Markus Wallner an der Spitze. Auch Sport-Landesrätin Bernadette Mennel und Grünen-Chef Johannes Rauch genossen das Bad in der Menge. Wohl wissend, dass in Altach nun Antworten erwartet werden. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag will der Klub nicht nur sportliche Zahlen vermelden, auch der politische Beitrag für das Budget „Stadionausbau“ soll dann stehen. Es kann Großes entstehen im – für manch einen – „zu kleinen Ländle“. Dazu aber braucht es nun das Bekenntnis für den Spitzenfußball. Ansonsten werden sportliche Höhenflüge wieder gestoppt werden. Dazu braucht man sich nur vor Augen zu halten, dass das Klubbudget von RB Salzburg jenes von Cashpoint Altach (rund fünf Millionen Euro) um mehr als das Zehnfache übertrifft.

Ob Sieg oder Niederlage, die beiden Trainer, Damir Canadi und Adi Hütter, zeigen eindrucksvoll, wie Ergebnisse wie das 4:1 verarbeitet werden müssen. Mit Respekt, Lob und Anerkennung für die Leistung des Gegners (Hütter) und mit der richtigen Demut, aber auch einem Schuss Selbstbewusstsein beim Sieger (Canadi).

christian.adam@vorarlbergernachrichten.at, 05572/501-211