Der VEU gefällt es ganz oben

Sport / 11.11.2014 • 22:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
An der Spitze bleiben: VEU-Stürmer Dylan Stanley. Foto: stiplovsek
An der Spitze bleiben: VEU-Stürmer Dylan Stanley. Foto: stiplovsek

Kapfenberg kommt nach Feldkirch, die Wälder empfangen Zell.

schwarzach. (VN-ko) Vier Spiele in sechs Tagen – dieses Monsterprogramm mutet sich der EHC Bregenzerwald zu. Der härteste Brocken wartet schon heute im Rahmen des Österreich-Cups in Dornbirn mit dem EK Zell am See. „Da müssen wir Vollgas geben“, weiß Trainer Henrik Alfredsson. Die Wälder, Leader in der INL, haben in der Cup-Tabelle Aufholbedarf, im ersten Aufeinandertreffen auf Salzburger Eis holte man sich bei der 4:5-Niederlage nach Verlängerung nur einen Punkt. „Wir möchten auch vor den drei Partien in Laibach, Kranj und Kapfenberg nochmals Selbstvertrauen tanken“, sagt Alfredsson.

Bei der Partie zwischen der Lorenz Lift VEU Feldkirch gegen Kapfenberg geht es im Duell der bisher unbesiegten Teams um die Tabellenführung. „Wir möchten voll punkten, da muss aber alles passen“, gefällt es Manager Michael Lampert ganz oben. Der EHC Alge Lustenau, mit zwei Niederlagen in den Cup gestartet, möchte in Kitzbühel endlich voll punkten.

Eishockey

Österreich-Cup

» Heute spielen

Lorenz Lift VEU Feldkirch – HC Kapfenberg 19.30 Uhr

Vorarlberghalle, SR Strasser, König, Mair

EHC Bregenzerwald – EK Zell am See 19.30 Uhr

Messeeishalle, SR Stolc, Kalb, Marent

EC Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau 19.30 Uhr

Lebenberg, SR Wallner, Mutzer, Sparer

» Am Montag spielen

HC Kapfenberg – EHC Bregenzerwald 19.30 Uhr

KApfenberg, SR Hofer, Angerer, Bärnthaler

Tabelle Österreich Cup

1. Lorenz Lift VEU Feldkirch 2 2 0 0 10:5 5

2. EK Zell am See 2 2 0 0 9:7 5

3, HC Kapfenberg 1 1 0 0 3:1 3

4. EHC Bregenzerwald 1 0 0 1 4:5 1

5. EHC Alge Elastic Lustenau 2 0 0 2 7:9 1

6. EC Kitzbühel 2 0 0 2 2:8 0