Feldkirch ist bereit für eine Wiederholung

Sport / 14.11.2014 • 22:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Doppelte Einsätze für Leader Bregenzerwald und den EHC.

Schwarzach. (VN-ko) Am Mittwoch gab es einen souveränen 7:3-Sieg im österreichischen Eishockey-Cup, in der Meisterschaft steht heute die Wiederholung an. Die Lorenz Lift VEU Feldkirch muss zum Rückrundenstart der Inter National League wieder gegen den HC Kapfenberg aufs Eis. Verbesserungsmöglichkeiten sieht Trainer Milos Holan bei seiner Mannschaft, mit 20 Punkten auf Platz vier der Tabelle, trotzdem: vor allem im ersten Drittel, das die Steirer zuletzt mit 2:0 für entscheiden konnten.

Während die Feldkircher nur einmal im Einsatz sind, hat Tabellenführer EHC Bregenzerwald gleich zwei Spiele plus einem Cup-Einsatz vor sich. In Laibach und in Kranj müssen die Schützlinge von Henrik Alfredsson die Nummer-eins-Position verteidigen, am Montag wartet dann das Cupspiel in Kapfenberg. „Das Wichtigste ist, dass wir zu jedem Spiel die Spannung richtig aufbauen können. Ein erfolgreicher Start gegen Laibach wäre die beste Motivation“, sagt der Trainer über das anspruchsvolle Programm. Für den in Dornbirn aushelfenden Torhüter Dominik Dieber springt Montafon-Goalie Thomas Kurat ein, nicht dabei sind David Mitgutsch, Fabian Glanznig (verletzt) sowie Michael Unterberger.

Auch der EHC Alge Elastic Lustenau steht doppelt auf dem Prüfstand. Der erste Verfolger der Wälder ist zuerst in Kranj und dann in Laibach dran.