Dankbar für die Auszeichnung

Sport / 16.11.2014 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Austrian soccer player David Alaba receives an award Sportler des Jahres 2014 (Sportsman of the Year 2014) ahead of the Euro 2016 Group G qualifying match between Austria and Russia in Vienna November 15, 2014.         REUTERS/Leonhard Foeger (AUSTRIA  - Tags: SPORT SOCCER)

Austrian soccer player David Alaba receives an award Sportler des Jahres 2014 (Sportsman of the Year 2014) ahead of the Euro 2016 Group G qualifying match between Austria and Russia in Vienna November 15, 2014. REUTERS/Leonhard Foeger (AUSTRIA – Tags: SPORT SOCCER)

Wien. „Das ist nicht zu beschreiben, das ganze Stadion hat gekocht.“ David Alaba genoss die Atmosphäre, auch wenn er verletzungsbedingt die Partie von der Tribüne aus anschauen musste. Vor Spielbeginn durfte der 22-Jährige zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung als Österreichs Sportler des Jahres entgegennehmen. Und das schon schmerzfrei. „Es fühlt sich gut an“, sagte Alaba, der sich für die erneute Auszeichnung dankbar zeigte.