Ogier dominiert das Sisonfinale

Sport / 16.11.2014 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Sebastien Ogier hat das Saisonfinale der Rallye-WM dominiert. Der 30-jährige Champion holte in Wales im VW Polo R seinen achten Saisonsieg. Vorjahressieger Ogier hatte 37,6 Sekunden Vorsprung auf Mikko Hirvonen. Der vierfache Vize-Weltmeister aus Finnland bestritt im Ford Fiesta RS seine letzte WM-Rallye. Volkswagen gewann zwölf der 13 WM-Läufe – so viele wie kein Hersteller zuvor – und belegte in der Fahrerwertung die Plätze eins, zwei und drei.