Federer macht Fortschritte

Sport / 19.11.2014 • 21:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Erstes Training vor dem Daviscup-Finale gegen Frankreich in Lille.

Lille. Die Chancen auf einen Einsatz von Tennis-Superstar Roger Federer zum Auftakt des Davis-Cup-Finales zwischen der Schweiz und Frankreich morgen scheinen nun doch zu steigen. Der 17-malige Grand-Slam-Champion konnte in Villeneuve-d’Asc bei Lille erstmals auf dem Sandplatz, auf dem gespielt wird, trainieren und machte dabei im Sparring mit Kollege Michael Lammer einen guten Eindruck. Der 33-Jährige hatte wegen einer Rückenverletzung seine Teilnahme am Endspiel des ATP World Tour Finals in London gegen Novak Djokovic abgesagt.

Am Tag davor hatte Federer gesagt: „Ich mache Fortschritte. Aber ich weiß, dass ich nicht mehr viel Zeit habe, um fit zu werden. Ich versuche alles.“ Die Blessur hatte sich Federer im Halbfinale zugezogen – ausgerechnet gegen seinen Schweizer Teamkollegen Stan Wawrinka. Die Auslosung ist für heute um 12.30 Uhr angesetzt, die ersten beiden Einzel stehen bereits morgen auf dem Programm.