Ein Dutzend Goldene bei den Turn-Titelkämpfen

Sport / 23.11.2014 • 20:47 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Elisa Hämmerle holte insgesamt vier Medaillen. Foto: VN/Lerch
Elisa Hämmerle holte insgesamt vier Medaillen. Foto: VN/Lerch

Vorarlbergs Kunstturner holten sich in Lustenau 30 Top-3-Platzierungen.

Lustenau. In den Königsdisziplinen, dem Mehrkampf, mussten die erfolgsverwöhnten Ländle-Kunstturner gegenüber den letzten ÖFT-Titelkämpfe einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Bei den Geräteentscheidungen zeigten sich die Lokalmatadore dann aber von ihrer besten Seite und so wurde am Ende nach den Meisterschaften in Lustenau mit insgesamt 30 Top-3-Plätzen (12/14/4) die nationale Vormachtstellung doch noch eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Zum dritten Mal Silber

Bei den Frauen war Elisa Hämmerle durch den verletzungsbedingten Ausfall von EM- und WM-Starterin Olivia Jochum (16) und den Rücktritt von Katharina Fa auf sich allein gestellt. Im Mehrkampf musste die am 10. Dezember 19 Jahre alt werdende Lustenauerin trotz persönlichem Rekord von 53,150 Punkten wie schon in den letzten beiden Jahren der Oberösterreicherin Lisa Ecker den Vortritt lassen. In den vier Gerätefinalis hielt sich Hämmerle dann mit Gold beim Sprung und am Schwebebalken bzw. Silber am Boden schadlos.

Bei den Juniorinnen musste Ceyda Giorgiana Sirbu (15), 2014 bei der EM und den Olympischen Jugendspielen (YOG) am Start, wegen einer Knieverletzung passen. So sorgte Erja Metzler (15) als Vizemeisterin im Mehrkampf und Gold am Boden für die herausragenden Platzierungen. Fabienne Kostelac (TSZ Dornbirn) durfte sich zudem über Silber beim Sprung freuen.

VTS-Junioren überragend

In der Eliteklasse der Männer konnten ebenfalls einige VTS-Akteure zum Ende der langen Saison wegen Blessuren keinen kompletten Sechskampf absolvieren. Als beste Ländle-Aktive belegten Michael Fußenegger (21) und der vor wenigen Tagen 18 Jahre alt gewordene Florian Braitsch die Ränge vier und fünf. An den Geräten gab es für Fußenegger Gold beim Sprung sowie je eine Silber- und Bronzemedaille.

Emotionaler Höhepunkt war der letzte Auftritt bei ÖFT-Meisterschaften von Marco Baldauf. Trotz Nachwirkungen nach einer Schulterverletzung und einer abgeschwächten Übung sicherte sich der 35-Jährige seine elfte ÖM-Goldene am Reck. Zu Titelehren kam zudem Johannes Schwab (22) am Boden.

Bei den Junioren stellten die heimischen Burschen ihre Dominanz eindrucksvoll unter Beweis. Im Mehrkampf ging Gold an David Kathan (17) vor seinem Zwillingsbruder Dirk. David gewann zudem zwei Gold- und Silbermedaillen an den Geräten, Dirk holte ebenfalls zwei Titel und Lorenz Rüf komplettierte mit Gold am Boden die gute Ausbeute.

Michael Fußenegger auf dem Anflug zu Gold beim Sprung. gepa
Michael Fußenegger auf dem Anflug zu Gold beim Sprung. gepa
David Kathan wurde Junioren-Meister im Mehrkampf und holte je zwei Gold- und Silbermedaillen an den Geräten.
David Kathan wurde Junioren-Meister im Mehrkampf und holte je zwei Gold- und Silbermedaillen an den Geräten.
Erja Metzler holte Silber im Mehrkampf und gewann Gold am Boden.
Erja Metzler holte Silber im Mehrkampf und gewann Gold am Boden.

Kunstturnen

68. Österreichische Meisterschaften 2014 in Lustenau

Ausrichter: TS Jahn Lustenau

» Die Top 3 im Mehrkampf und VTS-Platzierungen

Frauen (12 TN/1 Vorarlbergerin)

1. Lisa Ecker (OÖ) 53,85

2. Elisa Hämmerle (TS Jahn Lustenau) 53,15

3. Jessica Stabinger (T) 51,30

Männer (14 TN/7 Vorarlberger)

1. Lukas Kranzlmüller (OÖ) 80,80

2. Severin Kranzlmüller (OÖ) 79,75

3. Vinzenz Höck (St) 79,00

4. Michael Fußenegger (TS Hohenems) 77,80

5. Florian Braitsch (TS Wolfurt) 77,25

7. Lukas Konzett (TS Satteins)* 58,20

8. Matthias Schwab (SG Götzis)* 51,20

10. Johannes Schwab (SG Götzis)* 22,80

11. Marco Baldauf (TS Dornbirn)* 13,45

14. Alexander Burtscher (TS Satteins)* 10,75

Juniorinnen (21/7)

1. Bianca Frysak (NÖ) 48,05

2. Erja Metzler (TS Wolfurt) 45,85

3. Linda Hamersak (NÖ) 45,20

6. Tamara Stadelmann (TS Jahn Lustenau) 44,60

10. Johanna Schwärzler (TSZ Dornbirn) 42,55

11. Lara König (TS Wolfurt) 42,40

13. Celine Brunner (Tecnoplast TS Höchst) 41,95

15. Verena Schoch (TSZ Dornbirn) 39,60

19. Fabienne Kostelac (TSZ Dornbirn)* 22,05

Junioren (18/5)

1. David Kathan (Tecnoplast TS Höchst) 77,00

2. Dirk Kathan (Tecnoplast TS Höchst) 75,50

3. Alexander Benda (St) 74,75

4. Fabio Sereinig (TS Wolfurt) 73,85

5. Lorenz Rüf (TS Dornbirn) 73,05

6. Paul Hagen (TS Lustenau) 70,10

Allgemeine Klasse (9/1)

1. Stefanie Noppinger (S) 48,40

2. Julia Ott (OÖ) 46,55

3. Felicia Kain (NÖ) 43,90

7. Annika Schneider (TSZ Dornbirn) 43,75

Allgemeine Juniorinnen (25/10)

1. Ida Höfer (OÖ) 46,05

2. Alessandra Lutz (TSZ Dornbirn) 43,30

3. Isabel Wöckl (NÖ) 42,90

8. Cornelia Bucher (TSZ Dornbirn) 41,75

16. Leonie Hämmerle (TSZ Dornbirn) 38,85

18. Jasmin Jochum (TSZ Dornbirn) 38,70

20. Lisa Schabmann (TSZ Dornbirn) 37,35

21. Hannah Schmid (TSZ Dornbirn) 37,10

22. Laura Schabmann (TSZ Dornbirn) 36,70

Valentina Weinhandl (TSZ Dornbirn) 36,70

24. Maria Strobl (TSZ Dornbirn) 36,55

25. Jana Kopf (TSZ Dornbirn) 34,35

Allgemeine Junioren (22/3)

1. Askhab Matiev (T) 68,10

2. Luca Grubelnig (TS Wolfurt) 67,15

3. Yannik Lehner (NÖ) 66,80

5. Florian Schmidle (TS Satteins) 64,15

10. Martin Höfle (TS Wolfurt) 57,60

Erklärung: In Klammer Anzahl der Teilnehmer(innen) Gesamt und aus Vorarlberg; *… nicht bei allen Geräten im Einsatz.

Detaillierte Ergebnisse unter www.oeft.at