Zwei der 24 Partien verloren

Sport / 24.11.2014 • 20:03 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Milan Novkovic holte drei von vier Punkten auf Brett sechs. privat
Milan Novkovic holte drei von vier Punkten auf Brett sechs. privat

Titelverteidiger Hohenems nach erster Runde der Schach-Bundesliga auf Rang drei.

Feffernitz. (VN-jd) Sieben Monate nach dem zweiten Titelgewinn in der Vereinsgeschichte des SK Hohenems in der Schach-Bundesliga fand im kärntnerischen Feffernitz die erste Jagd auf den Titelträger statt. Bei den vier Begegnungen der ersten von insgesamt drei Sammelrunden gab es für die Grafenstädter zunächst zwei 4:2-Siege gegen Aufsteiger Mayrhofen/Zillertal und den 2014-Dritten Wulkaprodersdorf. Am dritten Tag riss allerdings der Erfolgslauf und der regierende Meister unterlag Salzburg (letzte Saison 7.) mit 2,5:3,5. Zum Abschluss gab es gegen Liganeuling Pamhagen einen ungefährdeten 5:1-Erfolg.

Neun Siege, 13 Remis

Hohenems setzte bei allen vier Begegnungen dieselben sechs Spieler ein und erreichte in 24 Einzelpartien neun Siege, 13 Remis, lediglich Neuzugang GM Sasa Martinovic und FM Luca Kessler mussten sich gegen Salzburg geschlagen geben. Je drei von vier möglichen Punkten holten auf Brett eins GM Eduardas Rozentalis, IM Georg Fröwis (Brett vier) und IM Milan Novkovic (Brett 6). Ohne Niederlage blieb zudem IM Valery Atlas (Brett drei).

Schach

1. Bundesliga 2014/15

Internet: www.chess-results.com

1. Sammelrunde (Runden 1 bis 4) in Feffernitz

SK Hohenems – SG Mayrhofen/Zillertal 4,0:2,0

GM Eduardas Rozentalis – GM Jan Votava 0,5:0,5, GM Sasa Martinovic – GM Zigurds Lanka 1:0, IM Valery Atlas – GM Jens-Uwe Maiwald 0,5:0,5, IM Georg Fröwis – IM Fabian Platzgummer 0,5:0,5, FM Luca Kessler – FM Bernhard Tabernig 0,5:0,5, IM Milan Novkovic – Josef Schiest 1:0

SK Hohenems – ASVÖ Wulkaprodersdorf 4,0:2,0

GM Eduardas Rozentalis – GM Andrei Maksimenko 0,5:0,5, GM Sasa Martinovic – IM Ilja Schneider 0,5:0,5, IM Valery Atlas – GM Gergely Antal 0,5:0,5, IM Georg Fröwis – IM Lars Thiede 1:0, FM Luca Kessler – FM Joachim Wallner 1:0, IM Milan Novkovic – Florian Mesaros 0,5:0,5

SK Hohenems – SIR Salzburg 2,5:3,5

GM Eduardas Rozentalis – GM Evgeny Postny 1:0, GM Sasa Martinovic – GM Stefan Bromberger 0:1, IM Valery Atlas – IM Leon Mons 0,5:0,5, IM Georg Fröwis – IM Julian Geske 0,5:0,5, FM Luca Kessler – FM Christian Schramm 0:1, IM Milan Novkovic – FM Alexander Seyb 0,5:0,5

SK Hohenems – ASVÖ Pamhagen 5,0:1,0

GM Eduardas Rozentalis – Christian Lovrinovic 1:0, GM Sasa Martinovic – FM Anatol Vitouch 1:0, IM Valery Atlas – WMK Elisabeth Hapala 0,5:0,5, IM Georg Fröwis – Martin Bezuch 1:0, FM Luca Kessler – MK Andreas Kuthan 0,5:0,5, IM Milan Novkovic – Bernhard Prinzjakowitsch 1:0

Tabelle Sp. S R N Wtg 2 Wtg1

1. SK Jenbach 4 4 0 0 20,5 8

2. SV St. Veit/Glan 4 3 1 0 14,0 7

3. SK Hohenems (TV) 4 3 0 1 15,5 6

4. SIR Salzburg 4 3 0 1 12,0 6

5. SK Maria Saal 4 2 1 1 14,5 5  

6. SSVÖ Wulkaprodersdorf 4 1 2 1 12,5 4

7. SK Absam 4 2 0 2 11,5 4

8. SV Rapid Feffernitz 4 1 1 2 12,0 3

9. Grieskirchen/Schallerbach 4 1 1 2 11,0 3

10. SV Wolfsberg 4 1 0 3 9,0 2

11. SG Mayrhofen/Zillertal 4 0 0 4 8,0 0

12. ASVÖ Pamhagen 4 0 0 4 3,5 0

Erklärung: Wtg 2 . . . Spielepunkte; Wtg1 . . . Matchpunkte

Modus: Pro Runde werden sechs Einzelpartien ausgetragen; nach den elf Runden gibt es drei Absteiger; für einen Sieg (6:0, 5:1, etc.) gibt es zwei Matchpunkte (Wtg 1 in der Tabelle) für den Sieger und keinen für den Verlierer, bei einem Remis (3:3) erhalten beide Teams je einen Matchpunkt

2. Sammelrunde (Runden 5 bis 8) in St. Veit/Glan

Hohenems – SV Rapid Feffernitz 26. 2., 16 Uhr

Hohenems – SV Wolfsberg 27. 2., 14 Uhr

Hohenems – SV St. Veit/Glan 28. 2., 14 Uhr

Hohenems – SK Absam 1. 3., 10 Uhr

3. Sammelrunde (Runden 9 bis 11) in Mayrhofen

Hohenems – SK Jenbach 19. 3., 16 Uhr

Hohenems – SK Maria Saal 20. 3., 14 Uhr

Hohenems – SPG Grieskirchen/Bad Schallerbach 21. 3., 12 Uhr